Nach 50-Millionen-Euro-Wechsel aus Monaco

Van Gaal: Martial-Ablöse "lächerlich"

SID
Donnerstag, 10.09.2015 | 15:19 Uhr
Sogar der eigene Trainer kritisiert die hohe Ablösesumme für Anthony Martial
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Teammanager Louis van Gaal von Manchester United hat die vielfach kritisierte Ablösesumme von rund 50 Millionen Euro für Neuzugang Anthony Martial (19) als "lächerlich" bezeichnet.

Sie sei ein Beweis für die "verrückte Welt, in der wir leben", meinte der Trainer von Weltmeister Bastian Schweinsteiger.

Zugleich verteidigte der 64-Jährige die hohe Zahlung für den Angreifer an den französischen Spitzenklub AS Monaco, die durch Bonuszahlungen noch auf geschätzte 80 Millionen Euro ansteigen kann. "Ich hätte ihn nicht gekauft, wenn ich nicht von ihm überzeugt wäre. Und habe ihn nicht für mich, sondern den nächsten Trainer gekauft", erklärte van Gaal.

Geht es nach dem früheren Bayern-Coach, wird dies nach seinem Vertragsende im Jahr 2017 der derzeitige Co-Trainer Ryan Giggs sein: "Ich habe das Gefühl, dass ich gerade den nächsten Teammanager von United auf seine Rolle vorbereite."

Manchester United in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung