Niederländer gab PSG einen Korb

Depay: "Van Gaal hat mich überzeugt"

SID
Montag, 11.05.2015 | 11:58 Uhr
Memphis Depay verlässt PSV Eindhoven im kommenden Sommer
© getty
Advertisement
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Memphis Depay wechselt im Sommer für rund 27,5 Millionen Euro Ablöse von PSV Eindhoven zu Manchester United. Dabei wäre der Flügelflitzer beinahe in Frankreich gelandet, wie er in einem Interview nun zugab.

"Ich stand kurz vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain. Ich wusste, dass Manchester United gewisses Interesse hatte, aber es war nie konkret", so Depay im De Telegraaf. "Im letzten Moment haben sie dann bei meinem Manager angerufen und natürlich habe ich dann mit Louis van Gaal gesprochen."

Sein niederländischer Landsmann, unter dem er bereits bei der WM 2014 für Oranje auflief, war somit auch der entscheidende Faktor: "Es war eine schwierige Situation, aber nachdem ich mit Van Gaal gesprochen hatte, wurde mir klar, das ich nach Manchester gehen will".

"Kann ein großer Spieler werden"

Die Vorschusslorbeeren sind groß, der 21-Jährige formulier hohe Ziele. "Ich bin sehr stolz und ich glaube, dass ich ein großer Spieler bei United werden kann. Ich werde den Leuten zeigen, was ich drauf habe", so Depay, der auch gleich auf eine seiner Stärken hinwies: "Ich trainiere Freistöße jeden Tag, da können die Fans viel von mir erwarten. Wenn ich die Chance bekomme, will ich sie nutzen."

Die Vergleiche mit den Weltstars nehmen kein Ende, in der Heimat gilt er schon längst als der neue Arjen Robben. "Ich weiß, dass die Leute über mich sprechen. Ich glaube an mich und ich hoffe, dass ich eines Tages auf dieses Niveau komme", gab sich Depay selbstbewusst. "Ich werde hart dafür arbeiten und in jedem Training alles dafür geben, um noch besser zu werden. Ich hoffe, dass ich mal zu den besten Spieler der Welt zähle, aber es ist noch ein langer Weg. Nun will ich bei United den ersten Schritt machen."

Manchester United im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung