Medien: Keine Barclays-Verlängerung

SID
Dienstag, 31.03.2015 | 12:33 Uhr
Der aktuelle Vertrag mit Barclays endet im Jahr 2016
© getty
Advertisement
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Die Anzeichen verdichten sich, dass das britische Finanzunternehmen Barclays seinen Vertrag als Titelsponsor für die englische Premier-League nach der Saison 2015/2016 nicht erneuern wird.

Damit würde die höchste englische Spielklasse nach 15 Jahren erstmals nicht mehr den Titel "Barclays Premier League" tragen.

Medienberichten zufolge fürchtet Barclays nach dem Rekord-Deal für die TV-Rechte einen weiteren Anstieg der Kosten, die zuletzt umgerechnet 55 Millionen Euro pro Jahr betrugen. Ein möglicher Nachfolger ist noch nicht bekannt.

Die aktuelle Tabelle der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung