Nach Schiedsrichterschelte im FA-Cup

Mourinho entschuldigt sich

SID
Montag, 05.01.2015 | 12:11 Uhr
Jose Mourinho (M.) hatte beim Spiel gegen den FC Watford wieder gespächsbedarf mit den Unparteiischen
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Brighton

Kommando zurück: Nach wochenlanger Schiedsrichterschelte hat Jose Mourinho, Teammanger des FC Chelsea, erstmals selbst einen Fehler eingestanden. "Ich möchte mich für einige Kommentare in Fernsehsendungen entschuldigen. Der Schiedsrichter hat großartig gepfiffen", sagte Mourinho

Der Portugiese hatte den Unparteiischen Kevin Friend nach dem FA-Cup-Match gegen den Zweitligisten FC Watford (3:0) attackiert.

Friend wollte vor dem 2:0 durch Loic Rémy Elfmeter geben, "aber er hat gesehen, dass der Ball zu Rémy geht und hat ein paar Sekunden gewartet", gab Mourinho nach seiner Kritik zu: "Ich habe mich beschwert, aber das war gut gepfiffen."

Mourinho hatte sich in den vergangenen Wochen wiederholt über die Leistungen der Schiedsrichter in der Premier League beklagt und eine Kampagne gegen seine Mannschaft gewittert.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung