Wegen Gerard Houllier

Geht Gerrard nach New York?

Von Marco Nehmer
Sonntag, 14.12.2014 | 15:07 Uhr
Steven Gerrard könnte in die MLS wechseln
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Routinier Steven Gerrard wird offenbar aus der MLS umworben, die New York Red Bulls sollen über einen Transfer der Ikone des FC Liverpool nachdenken, sofern Gerrard an der Anfield Road nicht verlängert. Der Klub hofft auf die gute Verbindung zu einem alten Bekannten.

Wie der "Telegraph" berichtet, hofft New York auf die guten Kontakte des ehemaligen Liverpool-Coaches und heutigen Red-Bull-Sportdirektors Gerard Houllier zu Gerrard, der noch bis Sommer 2015 bei den Reds gebunden ist.

Zwar unterbreitete der kriselnde Vizemeister dem 34-Jährigen kürzlich ein neues Vertragsangebot, doch Gerrard zögert mit der Unterschrift. Zuletzt wurde wiederholt von atmosphärischen Störungen zwischen Gerrard und Trainer Brendan Rodgers berichtet.

Der Ex-Nationalspieler soll in New York den scheidenden Thierry Henry als Führungsspieler ersetzen und könnte als Statement gegen den neugegründeten New York City FC dienen, der sich die Dienste von David Villa und Frank Lampard gesichert hat.

Steven Gerrard im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung