Klub-Boss Tan mit Fehltritt

Cardiff: Ärger wegen illegalem Bonus

Von Adrian Bohrdt
Dienstag, 04.03.2014 | 12:35 Uhr
Klub-Boss Vincent Tan übernahm Cardiff City im Jahr 2010
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)

Vincent Tan, Eigentümer von Cardiff City, droht Ärger von Seiten der Liga. Der malaysische Milliardär hat seinen Spielern vor der Premier-League-Partie gegen die Tottenham Hotspur offenbar illegale Boni-Zahlungen angeboten.

Das berichtet die "Daily Mail". Demnach habe Tan dem Team im Hotel am Samstagabend vor der Partie gegen die Spurs am vergangenen Sonntag (0:1) einen Bonus von insgesamt 4,5 Millionen Euro in Aussicht gestellt, sollte der aktuell Vorletzte der Premier League den Abstieg verhindern. Gleichzeitig habe er gefordert, dass die Spieler mehr aufs Tor schießen müssten.

Allerdings müssen Bonuszahlungen laut der Regularien vor der Saison ausgemacht werden, weshalb Tan jetzt Ärger mit der Liga ins Haus steht. Cardiff droht deshalb eine finanzielle Strafe, sogar einen Punktabzug ist denkbar.

Um die Wogen zu glätten erklärte ein Sprecher des Milliardärs der Zeitung: "Wir wussten nicht, dass wir gegen die Regeln verstoßen. Vincent Tan hat das Angebot jetzt zurückgezogen."

Cardiff City im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung