Nach starker Saison

Lukaku: "Zeit für Champions League"

SID
Dienstag, 11.02.2014 | 17:52 Uhr
Starke Saison: Romelu Lukaku blüht als Leihgabe beim FC Everton auf
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)

Romelu Lukaku, Stürmer des FC Everton, will in der kommenden Saison in der Champions League spielen. Ob er dafür zum FC Chelsea zurückkehrt oder nicht, weiß er noch nicht.

"Es ist Zeit für mich, in der Champions League zu spielen. Das ist das, was ich will", erklärte der Stürmer gegenüber "Laatste Nieuws." Er fügte an: "Wenn ich 21 Jahre alt werde, bin ich seit fünf Jahren Profi, ich brauche das für meine Entwicklung" und verwies auf Cristiano Ronaldo und Wayne Rooney, die beide bereits "mit 23 oder 24 Jahren Champions League gespielt haben."

Ob er dazu zum FC Chelsea zurückkehrt oder sich einem anderen Verein anschließt, ist derzeit noch nicht klar: "Ich habe immer noch zwei Jahre Vertrag mit Chelsea und ich weiß, dass sie meine Fortschritte verfolgen. Letztendlich hängt es am Trainer." Unabhängig von der Vereinswahl formuliert Lukaku seine Ziele aber deutlich: "Ich will ein Top-Spieler werden, das kann ich ruhig laut sagen. Ich habe eine Menge Tore geschossen, aber noch nicht viele Titel gewonnen. Ich will etwas gewinnen."

Seine Vorbilder dazu findet er in der belgischen Nationalmannschaft: "Der einzige Spieler, der mich besser machen kann, bin ich selbst. Ich will erfolgreich sein, das habe ich mit Eden Hazard und Vincent Kompany gemeinsam. Ich muss jetzt zeigen, dass ich bereit bin."

Alles zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung