"Mozart" Rosicky bleibt in London

SID
Montag, 24.02.2014 | 11:29 Uhr
Tomas Rosicky wird dem FC Arsenal auch in der nächsten Saison zur Verfügung stehen
© getty
Advertisement
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Tomas Rosicky wird seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bei den Nordlondonern um ein weiteres Jahr verlängern. Dies gab Trainer Arsene Wenger nach dem Sunderland-Spiel bekannt. Der 33-jährige Tscheche spielt seit 2006 im Emirates Stadium.

"Tomas Rosicky wird bleiben. Wir haben eine Vereinbarung mit ihm, und es wird bald bekannt gegeben", sagte Trainer Arsene Wenger. "Ich bin absolut unnachgiebig, er muss im Verein bleiben."

Rosicky erzielte beim jüngsten 4:1 Sieg gegen Sunderland sein erstes Saisontor. Arsene Wenger war danach voll des Lobes: "Er ist ein großer Beschleuniger des Spiels. Wenn der Ball kommt, geht es in den zweiten Gang und das ist etwas, was ich an ihm bewundere. Er macht immer spezielle Dinge, nicht mit einzelnen Dribblings, aber mit einzelnen Beschleunigungen und Pässen."

Vom "Mozart" zum Organisator

"Ich glaube er war ein kleiner taktischer Spieler und mehr wie Mozart, als er aus Prag hierher kam. Er war ein rein kreativer und offensiver Spieler", so Wenger. "Heute ist er auch noch ein echter Organisator auf dem Platz. Ich mag, ihn im Team zu haben, denn er gibt unserem Spiel eine Struktur.

Der neue Vertrag soll dem 93-maligen Nationalspieler 4,8 Millionen Euro pro Jahr einbringen und zudem eine Option auf für ein weiteres Jahr beeinhalten.

Tomas Rosicky im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung