Vertrag bis 2015

"Mozart" Rosicky bleibt in London

SID
Montag, 24.02.2014 | 11:29 Uhr
Tomas Rosicky wird dem FC Arsenal auch in der nächsten Saison zur Verfügung stehen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Tomas Rosicky wird seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bei den Nordlondonern um ein weiteres Jahr verlängern. Dies gab Trainer Arsene Wenger nach dem Sunderland-Spiel bekannt. Der 33-jährige Tscheche spielt seit 2006 im Emirates Stadium.

"Tomas Rosicky wird bleiben. Wir haben eine Vereinbarung mit ihm, und es wird bald bekannt gegeben", sagte Trainer Arsene Wenger. "Ich bin absolut unnachgiebig, er muss im Verein bleiben."

Rosicky erzielte beim jüngsten 4:1 Sieg gegen Sunderland sein erstes Saisontor. Arsene Wenger war danach voll des Lobes: "Er ist ein großer Beschleuniger des Spiels. Wenn der Ball kommt, geht es in den zweiten Gang und das ist etwas, was ich an ihm bewundere. Er macht immer spezielle Dinge, nicht mit einzelnen Dribblings, aber mit einzelnen Beschleunigungen und Pässen."

Vom "Mozart" zum Organisator

"Ich glaube er war ein kleiner taktischer Spieler und mehr wie Mozart, als er aus Prag hierher kam. Er war ein rein kreativer und offensiver Spieler", so Wenger. "Heute ist er auch noch ein echter Organisator auf dem Platz. Ich mag, ihn im Team zu haben, denn er gibt unserem Spiel eine Struktur.

Der neue Vertrag soll dem 93-maligen Nationalspieler 4,8 Millionen Euro pro Jahr einbringen und zudem eine Option auf für ein weiteres Jahr beeinhalten.

Tomas Rosicky im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung