Spanier kommt vom FC Chelsea

United bestätigt Rekordablöse für Mata

SID
Samstag, 25.01.2014 | 13:37 Uhr
Beim FC Chelsea war Mata zuletzt nur unregelmäßig zum Einsatz gekommen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Manchester United und der FC Chelsea haben sich auf einen Transfer von Juan Mata geeinigt. Den Wechsel innerhalb der Premier-League gaben die Red Devils auf ihrer Webseite bekannt und teilten gleichzeitig mit, dass der Spanier der teuerste Spieler der Vereinsgeschichte ist.

"Manchester United freut sich mitzuteilen, dass eine Einigung mit dem FC Chelsea über den Transfer von Juan Mata für eine Klubrekordablöse erfolgt ist", teilte der englische Meister am Freitagabend mit: "Eine weitere Mitteilung folgt zu gegebener Zeit."

Nur noch der obligatorische Medizincheck und die Unterschrift unter dem Vertrag fehlen, dann könnte Mata schon am Dienstag gegen Cardiff City für United auflaufen. Die Vorstellung des 25-Jährigen wäre bereits am Samstagabend möglich.

Teuerster Einkauf der Vereinsgeschichte

Bisher war Rio Ferdinand der teuerste Einkauf in Uniteds Klubgeschichte. Während die Red Devils für den Engländer im Jahr 2002 etwa 46 Millionen Euro überwiesen, soll Mata Medienberichten zufolge nun 48 Millionen Euro kosten.

Der FC Chelsea hat seinen Ersatzspieler unterdessen bereits gefunden. Mohamed Salah wechselt vom FC Basel an die Stamford Bridge. Allerdings steht auch bei ihm noch der Medizincheck aus.

Mata im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung