Wechsel nach London ist fix

Chelsea schnappt sich Basels Salah

Von Tim Holzwarth
Donnerstag, 23.01.2014 | 17:29 Uhr
Mohamed Salah erzielte in der laufenden Champions-League-Saison zwei Tore für Basel
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Mit seinen Auftritten in der Champions League für den FC Basel hat Mohamed Salah Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Jetzt hat der FC Chelsea den FC Liverpool ausgestochen und den Ägypter verpflichtet.

Die Einigung bestätigten beide Vereine auf ihren Webseiten. Schon am Mittwochabend sei die Entscheidung gefallen, gaben die Eidgenossen bekannt. Allerdings muss Salah noch den obligatorischen Medizincheck in London bestehen und letzte Details des Vertrags aushandeln.

Die ägyptische Seite "King Fut" hatte zuvor berichtet, dass auch die Reds aus Liverpool stark an einer Verpflichtung des Flügelspielers interessiert waren. Sie sollen bereit gewesen sein, umgerechnet zwölf Millionen Euro an Basel zu bezahlen.

Salah als Ersatz für Mata?

Schon zuvor hatte "goal.com" allerdings vom Interesse des FC Chelsea erfahren. Da die Blues kurz vor dem Verkauf von Juan Mata an Manchester United stehen, soll der 21-jährige Salah den Spanier im Team von Trainer Jose Mourinho wohl ersetzen.

Noch am 16. November 2013 standen sich Salahs bisheriger und künftiger Klub in der Champions-League-Gruppenphase direkt gegenüber. Dabei beeindruckte der Ägypter The Special One offenbar mit seinem Treffer zum 1:0 nachhaltig.

Mohamed Salah im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung