Medien: Auch Tottenham an Reus dran

Von David Wünschel
Sonntag, 19.01.2014 | 15:03 Uhr
Acht Tore in 17 Spielen stehen auf dem Konto von Marco Reus
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Englischen Medienberichten zufolge steht Marco Reus von Borussia Dortmund ganz oben auf der Wunschliste vom neuen Coach der Tottenham Hotspur. Tim Sherwood soll sogar bereit sein, andere Talente ziehen zu lassen, um den Reus-Transfer zu realisieren.

Dem "Mirror" zufolge müssten die Spurs etwa 34 Millionen Euro hinblättern, um Reus nach der Saison zu verpflichten. Der Dortmunder soll als Ersatz für den abwandernden Jermaine Defoe und den enttäuschenden Lewis Holtby geholt werden.

Um das Geld für den Reus-Transfer locker zu machen, soll Sherwood sogar bereit sein, Nacer Chadli und Etienne Capoue abzugeben. Die beiden Mittelfeld-Akteure waren erst vor der Saison für zusammengenommen 20 Millionen Euro an die White Hart Lane gekommen.

Neben Tottenham wurden zuletzt auch Arsenal und Manchester United mit Reus in Verbindung gebracht. Ob Dortmund nach dem Weggang von Robert Lewandowski einen weiteren Leistungsträger ziehen lässt, ist allerdings fraglich.

Marco Reus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung