BVB-Coach Klopp findet Ansprüche der Fans "unrealistisch"

Erwartungshaltung der Fans zu hoch

Von David Wünschel
Samstag, 18.01.2014 | 15:05 Uhr
In der Bundesliga würde sich Klopp über Platz zwei freuen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nach den Erfolgen des BVB in den vergangenen Jahren hat sich die Erwartungshaltung der Dortmund-Fans immens erhöht. Trainer Jürgen Klopp hat sich nun über die negativen Folgen dieser Wandlung geäußert. Der Anspruch, den Bayern Paroli zu bieten, hätten weltweit nur sehr wenige Teams.

Platz vier nach der Hinrunde: Vor einigen Jahren hätte diese Nachricht bei den BVB-Anhängern große Jubelstürme ausgelöst. Wie auch Klopp weiß, sind diese Zeiten mittlerweile vorbei. "Wir müssen jedes Spiel gewinnen, alles andere stellt niemanden zufrieden. Das ist etwas, das wir uns erarbeitet haben. Da wird die Luft dünner", so der BVB-Coach im Gespräch mit der "WAZ".

Dennoch wäre Klopp auch mit der Vize-Meisterschaft zufrieden: "Wenn wir im Sommer Zweiter geworden sein sollten, dann hole ich mir einen Lastwagen, fahre durch meinen Garten und freue mich. Wenn sonst keiner jubeln will über Platz zwei, mache ich das allein."

Real Madrid, ManCity: "Keine Chance"

Nachdem die Schwarz-Gelben in den Spielzeiten 2010/11 und 11/12 zweimal deutscher Meister wurden, haben sich die Kräfteverhältnisse mittlerweile wieder zugunsten von Bayern München verschoben.

"Wir ziehen unser Unglück nicht daraus, dass eine andere Mannschaft so gut ist", erklärte Klopp mit Blick auf Europas Top-Ligen: "Fahren Sie durch die ganze Welt und sagen mir, welche Mannschaft in einer Liga mit Bayern München Meister werden muss. Wer könnte es überhaupt? Da gibt es nicht viele. Manchester United, keine Chance. Manchester City, keine Chance. Der FC Barcelona vielleicht. Real Madrid, keine Chance."

Angesichts der bayrischen Dominanz bezeichnete der 46-Jährige die Erwartungshaltung vieler Fans, mit dem Erzrivalen aus München mithalten zu können, als "völlig unrealistisch". Stattdessen gehe es vorrangig darum, die direkten Tabellennachbarn in Schach zu halten: "Wir gehen jetzt vollgeladen in diese Rückrunde. Wir sind wieder in der Rolle des Jägers. Leverkusen und Gladbach haben uns im Nacken. Wolfsburg macht hinter uns nochmal richtig ernst."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung