Premier League, 2. Spieltag

ManCity erleidet historische Schlappe in Cardiff

Von SPOX
Sonntag, 25.08.2013 | 19:08 Uhr
Cardiff City schockte mit einem 3:2 am ersten Spieltag den Vizemeister aus Manchester
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Manchester City erlebt in Cardiff einen klassischen Fehlstart. Tottenham siegt auch ohne Bale gegen Swansea. Arsenal kann es auch ohne teure Neuzugänge: Im Derby gegen Fulham ist Lukas Podolski mit einem Doppelpack der Sieggarant. Auch Liverpool siegt.

Cardiff City - Manchester City 3:2 (0:0)

Tore: 0:1 Dzeko (52.), 1:1 Gunnarsson (59.), 2:1 Campbell (79.), 3:1 Campbell (87.), 3:2 Negredo (90.+2)

51 Jahre mussten die Gastgeber auf Erstliga-Fußball warten, dementsprechend heiß war die Atmosphäre in Cardiff. Und die Waliser machten ihre Sache gut. Zwar hatten die Citizens, die am 1. Spieltag 4:0 gegen Newcastle gewonnen hatten, im ersten Durchgang deutlich mehr vom Spiel (65,3 Prozent Ballbesitz). Doch Cardiff verteidigte geschickt und ließ keine nennenswerten Chancen zu.

Im Gegenteil: Die beste Möglichkeit der ersten 45 Minuten hatte das Team von Coach Malky Mackay, als Fraizer Campbell (44.) nach einem Abschlag von David Marshall plötzlich alleine vor dem Tor auftauchte - Keeper Joe Hart parierte glänzend. Eine Einzelaktion von Edin Dzeko brachte die Truppe von Trainer Manuel Pellegrini schließlich in Führung. Der Bosnier zog aus 19 Metern ab und hämmerte den Ball rechts oben ins Tor.

Doch Cardiff schlug zurück. Erst hielt Hart gegen Campbell stark, Aron Gunnarsson staubte aber aus sechs Metern zum 1:1 ab. Es kam für die Waliser sogar noch viel besser. Nach einer Ecke langte Hart daneben und Campbell traf aus drei Metern per Kopf zur Führung. Acht Minuten später war es erneut Campbell, der wieder nach einer Ecke aus sechs Metern zum 3:1 einköpfte. Danach reichte es für Manchester nur noch zum Anschlusstreffer durch den eingewechselten Alvaro Negredo, der per Kopf traf.

Tottenham Hotspur - Swansea City 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Soldado (58./Foulelfmeter)

Tottenham war in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, sonderlich viel tat sich an der White Hart Lane aber zunächst nicht. Die beiden besten Möglichkeiten der Spurs durch Paulinho (21.) und Moussa Dembele (35.) entschärfte Keeper Michel Vorm, der wie gewohnt den Vorzug vor Gerhard Tremmel erhielt.

Nach dem Seitenwechsel wurde Tottenham, das ohne den nach einer Knieverletzung noch nicht wieder ganz fitten Lewis Holtby antrat, immer besser. Die Belohnung: Andros Townsend wurde von Jonjo Shelvey im Strafraum gefoult, Roberto Soldado verwandelte den fälligen Elfer.

In der 72. Minute verhinderte Hugo Lloris nach einem Volleyschuss von Jose Manuel Flores mit einer tollen Parade den Ausgleich. Anschließend tat sich nur noch wenig. Die Mannschaft von Trainer Andre Villas-Boas schaffte somit im zweiten Spiel den zweiten Sieg.

FC Fulham - FC Arsenal 1:3 (0:2)

Tore: 0:1 Giroud (14.), 0:2 Podolski (41.), 0:3 Podolski (68.), 1:3 Bent (77.)

Im strömenden Regen von London feierte Lukas Podolski einen mehr als gelungenen ersten Startelfeinsatz im dritten Pflichtspiel der Saison. Neben ihm standen mit Per Mertesacker und bei Fulham Sascha Riether zwei weitere Deutsche von Beginn an auf dem Platz.

Wenger spricht Machtwort: Podolski bleibt!

Trotz der widrigen Bedingungen entwickelte sich ein temporeiches Derby mit zunächst klaren Vorteilen für die Gunners, die in der 14. Minute erstmals jubeln konnten: Einen Flachschuss von Aaron Ramsey nahm Olivier Giroud unkonventionell im Strafraum an, schob den Ball aus sechs Metern ins linke Eck ein und erzielte so wie schon in der Vorwoche gegen Aston Villa die 1:0-Führung für Arsenal.

Doch Fulham zeigte sich nicht geschockt: Nur zwei Minuten später testeten zunächst John Arne Riise und im Nachschuss schließlich Damien Duff Arsenal-Goalie Wojciech Szczesny, der zweimal glänzend parierte.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte schließlich Podolski mit einem trockenen Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0, nachdem David Stockdale, der den verletzten Maarten Stekelenburg ersetzte, einen Schussversuch von Walcott in die Mitte abwehrte.

In der zweiten Hälfte war es erneut der Ex-Kölner, der in der 68. Minute mit einem Flachschuss ins rechte untere Eck aus 15 Metern alles klar machte. Darren Bent gelang in der 77. Minute mit einem Abstauber aus drei Metern nur noch Ergebniskorrektur.

Aston Villa - FC Liverpool 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Sturridge (21.)

Zwei Spiele, zwei Siege: Liverpool hat einen Traumstart in die Premier-League-Saison hingelegt. Im ersten Durchgang war die Partie im Villa Park in Birmingham relativ ausgeglichen. Das einzige Tor erzielten allerdings die Reds.

Nach Zuspiel von Coutinho setzte sich Daniel Sturridge im Sechzehner durch und besorgte aus kurzer Distanz die Führung für die Mannschaft von Coach Brendan Rodgers. Ausgerechnet der in Birmingham geborene Stürmer, der Liverpool bereits am 1. Spieltag zum 1:0-Sieg gegen Stoke City geschossen hatte, brachte Aston Villa also in Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel machten die von Paul Lambert trainierten Gastgeber Druck, Liverpool wurde meist nur noch durch Konter gefährlich. Letztlich reichte es trotzdem zum Sieg - auch dank des starken Keepers Simon Mignolet.

Manchester United - FC Chelsea 0:0

Hier geht's zur Analyse: Nullnummer bei Moyes' Heimdebüt

Premier League: Der 2. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung