Montag, 20.08.2012

Die Stimmen zum 1. Spieltag in der Premier League

"Eden Hazard war brillant"

Die Premier League ist in die neue Spielzeit gestartet. Zum Auftakt musste sich der FC Arsenal mit einem Remis zufrieden geben. Manchester City drehte das Spiel gegen Aufsteiger Southampton dagegen noch in der Schlussphase. Der gefeierte Mann des ersten Spieltags war Chelseas Neuzugang Eden Hazard. Die Stimmen zum Spieltag...

Eden Hazards Leistung am ersten Spieltag überzeugte, er war der gefeierte Mann bei Chelsea
© Getty
Eden Hazards Leistung am ersten Spieltag überzeugte, er war der gefeierte Mann bei Chelsea

Manchester Citys Trainer Roberto Mancini über den 3:2-Erfolg gegen Southampton:

"Erstmal ist es wichtig, das erste Spiel gewonnen zu haben. Die Mannschaft hat Charakter gezeigt, obwohl es mir natürlich besser gefallen hätte, wenn wir früher den Deckel drauf gemacht hätten. Die Chancen dazu hatten wir. Insgesamt müssen wir natürlich zulegen. Der gesamte Kader ist allerdings erst seit zwei, drei Wochen zusammen. Da ist es normal, dass noch Luft nach oben ist."

Mittelfeldspieler Samir Nasri über ManCitys Saisonauftakt:

"Es war schwer gegen eine starke Mannschaft aus Southampton. Sie haben wirklich guten Fußball gespielt. Von der Spielweise haben sie mich ein bisschen an Swansea erinnert. Deshalb war es nicht leicht. Aber wir haben nicht die Ruhe verloren. Wir wussten, dass wir stark genug sind, zurückzukommen."

Premier League 2011/2012: Meister der Nachspielzeit
MEISTER: Manchester City holte den dritten Ligatitel der Klubgeschichte. Am 38. Spieltag drehten die Citizens das Spiel gegen QPR durch zwei Tore in der Nachspielzeit
© Getty
1/14
MEISTER: Manchester City holte den dritten Ligatitel der Klubgeschichte. Am 38. Spieltag drehten die Citizens das Spiel gegen QPR durch zwei Tore in der Nachspielzeit
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc.html
VIZE-MEISTER: Manchester United verlor am letzten Spieltag die Meisterschaft. Die Reds holten wie der Lokalrivale 89 Punkte, den Ausschlag gab die Tordifferenz
© Getty
2/14
VIZE-MEISTER: Manchester United verlor am letzten Spieltag die Meisterschaft. Die Reds holten wie der Lokalrivale 89 Punkte, den Ausschlag gab die Tordifferenz
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=2.html
DRITTER: Robin van Persie (M.) sicherte seinem Team mit einer überagenden Saison den dritten Tabellenplatz. 19 Punkte Rückstand auf den Meister enttäuschten viele Fans jedoch
© Getty
3/14
DRITTER: Robin van Persie (M.) sicherte seinem Team mit einer überagenden Saison den dritten Tabellenplatz. 19 Punkte Rückstand auf den Meister enttäuschten viele Fans jedoch
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=3.html
VIERTER: Verdiente Freude bei den Spurs - Tottenham zieht in die Champions-League-Qualifikation ein. Ein Grund: die viertbeste Offensive der Liga
© Getty
4/14
VIERTER: Verdiente Freude bei den Spurs - Tottenham zieht in die Champions-League-Qualifikation ein. Ein Grund: die viertbeste Offensive der Liga
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=4.html
FÜNFTER: Papiss Demba Cisse (r.) half nach seinem Wechsel von Freiburg zu Newcastle mit 13 Toren in 14 Spielen, die Europa League zu erreichen
© Getty
5/14
FÜNFTER: Papiss Demba Cisse (r.) half nach seinem Wechsel von Freiburg zu Newcastle mit 13 Toren in 14 Spielen, die Europa League zu erreichen
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=5.html
TORSCHÜTZENKÖNIG: Robin van Persie erzielte 30 Treffer - drei mehr als Wayne Rooney auf Platz zwei. Zudem gab der Niederländer noch zehn Torvorlagen
© Getty
6/14
TORSCHÜTZENKÖNIG: Robin van Persie erzielte 30 Treffer - drei mehr als Wayne Rooney auf Platz zwei. Zudem gab der Niederländer noch zehn Torvorlagen
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=6.html
FA-CUP SIEGER: Chelsea wurde in der Liga nur Sechster, gewann aber den FA-Cup und erreichte das CL-Finale
© Getty
7/14
FA-CUP SIEGER: Chelsea wurde in der Liga nur Sechster, gewann aber den FA-Cup und erreichte das CL-Finale
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=7.html
LIGA-CUP-SIEGER: Steven Gerrard konnte mit Liverpool zwar den Carling Cup holen, der achte Ligaplatz reichte aber nicht. Kenny Dalglish musste seinen Trainerposten abgeben
© Getty
8/14
LIGA-CUP-SIEGER: Steven Gerrard konnte mit Liverpool zwar den Carling Cup holen, der achte Ligaplatz reichte aber nicht. Kenny Dalglish musste seinen Trainerposten abgeben
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=8.html
ABSTEIGER: Für Kevin Davies (r.) und seine Bolton Wanderers reichte es nicht - Platz 18 bedeutet den Abstieg die zweite Klasse
© Getty
9/14
ABSTEIGER: Für Kevin Davies (r.) und seine Bolton Wanderers reichte es nicht - Platz 18 bedeutet den Abstieg die zweite Klasse
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=9.html
ABSTEIGER: Paul Robinson konnte den ersten Abstieg der Blackburn Rovers nach elf Jahren in der Premier League nicht verhindern
© Getty
10/14
ABSTEIGER: Paul Robinson konnte den ersten Abstieg der Blackburn Rovers nach elf Jahren in der Premier League nicht verhindern
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=10.html
ABSTEIGER: Auch die Wolverhampton Wanderers konnten gegen die starken Aufsteiger nicht mithalten
© Getty
11/14
ABSTEIGER: Auch die Wolverhampton Wanderers konnten gegen die starken Aufsteiger nicht mithalten
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=11.html
AUFSTEIGER: Für Reading geht es nach dem Gewinn der nPower Chamiponship zurück in die Premier League
© Getty
12/14
AUFSTEIGER: Für Reading geht es nach dem Gewinn der nPower Chamiponship zurück in die Premier League
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=12.html
AUFSTEIGER: Mit einem Sieg über Coventry City machte Southampton den Durchmarsch aus der dritten in die höchste Spielklasse klar
© Getty
13/14
AUFSTEIGER: Mit einem Sieg über Coventry City machte Southampton den Durchmarsch aus der dritten in die höchste Spielklasse klar
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=13.html
AUFSTEIGER: West-Ham-Kapitän Kevin Nolan (r.) und Torschütze Carlton Cole (M.) halten den Pokal. Matt Taylor darf nur zugucken. Die Mannschaft gewann die Play-Offs
© Getty
14/14
AUFSTEIGER: West-Ham-Kapitän Kevin Nolan (r.) und Torschütze Carlton Cole (M.) halten den Pokal. Matt Taylor darf nur zugucken. Die Mannschaft gewann die Play-Offs
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=14.html
 

Chelsea-Coach Robert Di Matteo über das Debüt von Eden Hazard, der beim 2:0-Sieg gegen Wigan ein Tor vorbereitete und einen Elfmeter herausholte:

"Eden Hazard war herausragend. Er hat eine enorme Qualität in unser Spiel gebracht. Er war ständig gefährlich, vom Gegner kaum zu stellen und dauernd unterwegs. Es war ein Vergnügen, ihn spielen zu sehen."

Chelseas Frank Lampard über die Leistung von Hazard:

"Eden Hazard war brillant. Es ist nicht einfach für einen jungen Spieler, in die Premier League zu kommen und sofort zu zeigen, was du drauf hast. Aber er hat seine Qualitäten sofort unter Beweis gestellt. Wie er das Tor von Ivanovic vorbereitet und den Elfmeter herausgeholt hat, war klasse. Damit wird er die Chelsea-Fans auch künftig begeistern. Es macht Spaß, mit ihm zu spielen."

Chelseas Eden Hazard über sein Debüt in der Premier League:

"Das ist das, was von mir erwartet wird: ich soll entscheidend sein. Das hat dieses Mal ganz gut geklappt, und ich hoffe, dass es so weiter geht. Es ist aber noch längst nicht alles perfekt. In der Anfangsphase lief es bei mir sehr gut, nach der Pause habe ich einige wichtige Bälle verloren.

Arsenals Olivier Giroud, der nach seiner Einwechslung gegen Sunderland die große Chance zum Sieg vergab:

"Das hätte natürlich ein Traumstart für mich sein können. Aber in Montpellier habe ich im ersten Spiel auch nicht getroffen. Ich werde hier noch viele Chancen bekommen. Die Leute müssen aber auch ein bisschen Geduld mit mir haben. Ich bin nicht hier, um Robin van Persie vergessen zu machen. Er hat Großartiges für Arsenal geleistet. Ich will nun meinen Weg gehen. Und ich hoffe, dass ich schnell erfolgreich sein werde."

Newcastles Demba Ba, der beim 2:1-Sieg gegen Tottenham einen Treffer erzielte:

"Es gab einige Dinge, die in der letzten Saison nicht funktioniert haben. Ich musste häufig auf den Flügel ausweichen, habe dadurch nicht genügend Bälle bekommen und war deshalb ein bisschen frustriert. Ich habe mich intensiv damit befasst und analysiert, was ich tun muss, um wieder erfolgreicher zu sein."

Die Premier League im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 14. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.