England will sich Zeit lassen

Redknapp, Josip Guardiola oder Mourinho?

SID
Freitag, 02.03.2012 | 17:24 Uhr
Gilt als Favorit auf den Posten als englischer Nationaltrainer: Harry Redknapp
© Getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Zahlreiche Namen wie Harry Redknapp, Josip Guardiola oder sogar Jose Mourinho geistern durch die Presse - aber der englische Fußballverband FA will sich bei der Suche nach einem neuen Nationaltrainer Zeit lassen.

Erst "gegen Ende der Premier-League-Saison" wolle man Gespräche mit potenziellen Nachfolgern des vor dreieinhalb Wochen zurückgetretenen Nationaltrainers Fabio Capello aufnehmen.

Das sagte FA-Generalsekretär Alex Horne. Die Saison der ersten englischen Liga endet am 13. Mai, knapp einen Monat vor Beginn der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine, bei der auch England dabei sein wird.

Harry Redknapp als Favorit

Auf der Kandidatenliste des Verbands befänden sich einige Namen, darunter auch die von Trainern, die "momentan noch anderweitig unter Vertrag stehen.

Wir wollen aber niemandem die Saison vermasseln", begründete Horne die Zurückhaltung der FA. Momentan gilt Redknapp als Favorit auf den Posten, der zurzeit von Interimscoach und U21-Trainer Stuart Pearce ausgeübt wird.

Englische Medien hatten aber auch den jetzigen Trainer des FC Barcelona, Josip Guardiola, und Real-Coach Jose Mourinho, ins Gespräch gebracht.

Harry Redknapp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung