Knie-OP bei Ex-England-Kapitän

John Terry fehlt Chelsea wochenlang

SID
Dienstag, 21.02.2012 | 19:12 Uhr
John Terry wird dem FC Chelsea wegen einer Knie-OP wochenlang fehlen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Die schlechten Nachrichten für John Terry reißen nicht ab. Der entmachtete Kapitän der englischen Nationalelf fällt wegen seiner Knieverletzung mehrere Wochen aus. Terry muss sich nun doch am verletzten rechten Knie operieren lassen, wie der FC Chelsea am Dienstagabend bestätigte.

Terry werde sich in den nächsten Tagen einer Arthroskopie unterziehen, danach werde die genaue Ausfallzeit feststehen, hieß es in einer Mitteilung des Vereins. Chelsea-Coach Andre Villas-Boas sagte, Terry werde dem Team bis zu sechs Wochen fehlen.

Der Verteidiger hatte sich die Verletzung bereits Anfang Januar zugezogen, als er im FA-Cup-Spiel gegen Portsmouth mit einem Pfosten kollidiert war. Seit Ende Januar war er nicht mehr zum Einsatz gekommen. Am Montag hatte der 31-Jährige noch mit seinem Klub trainiert, war dann aber nicht für das Champions-League-Spiel in Neapel nominiert worden.

Für den Interimstrainer der englischen Nationalelf, Stuart Pearce, dürfte die Nachricht von Terrys Ausfall allerdings nicht ganz ungelegen kommen.

Pearce kommt so um die Entscheidung herum, ob er Terry zusammen mit Rio Ferdinand für das Testspiel gegen die Niederlande in der kommenden Woche nominiert. Der Chelsea-Verteidiger war vom englischen Verband als Kapitän abgesetzt worden, weil er Rios Bruder Anton Ferdinand rassistisch beleidigt haben soll.

John Terry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung