Fussball

Pep Guardiola als neuer Argentinien-Coach? Präsident fragte beim City-Trainer an

Von SPOX
Argentines Präsident wollte Pep Guardiola als Nationaltrainer verpflichten.
© getty

Der Präsident des argentinischen Fußballverbands hat verraten, dass er Pep Guardiola als neuen Trainer der Nationalmannschaft verpflichten wollte. Das Gehalt des Spaniers sprengte jedoch das Budget der Südamerikaner deutlich.

"Wir haben eine Anfrage gestellt, und waren wirklich bereit, tief in die Tasche zu greifen", sagte Claudio Tapia bei TyC Sports. Allerdings seien die argentinischen Verantwortlichen überrascht gewesen, "dass er so viel verdient."

Tapia führte weiter aus: "Wir haben versucht, mit ihm zu reden, aber es blieb dann schließlich dabei. Es ist schwierig, ihn zu holen." Guadiola soll bei den Citizens 23 Millionen Euro pro Saison verdienen und hatte seinen Vertrag erst kürzlich bis 2021 verlängert.

Nach der enttäuschenden WM hatten sich der argentinische Fußballverband und Nationaltrainer Jorge Sampaoli einvernehmlich getrennt. Seither steht der zweifache Weltmeister ohne Trainer da.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung