Fussball

Schweinsteiger und Fire in der Krise

SID
Bastian Schweinsteiger und Chicago Fire mit der vierten Niederlage in der MLS

Die Krise von Bastian Schweinsteiger und Chicago Fire in der nordamerikanischen Profiliga MLS nimmt bedrohliche Ausmaße an. Durch ein 1:2 (0:2) gegen Liga-Neuling Minnesota United kassierte Chicago die zweite Heimniederlage nacheinander, die vierte Niederlage in Serie und die sechste in den vergangenen sieben Spielen.

In der Eastern Conference rutschten die Fire auf Rang vier ab, der Vorsprung auf Rang sieben, der nicht mehr zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt, beträgt nur noch fünf Punkte. Schweinsteiger wird im Spiel bei Montreal Impact am kommenden Sonntag zudem wegen der fünften Gelben Karte fehlen.

Vor 18.048 Zuschauern im heimischen Toyota Park spielte Schweinsteiger durch und brachte mit seiner Vorlage zum 1:2 durch David Accam (77.) seine Mannschaft auch noch einmal heran. Kurz vor dem Ende des Spiel kassierte er dann Gelb wegen unsportlichen Verhaltens.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung