U21-EM 2017, Spanien - Italien: Kader, Livestream, Übertragung, Bilanz

Alle Infos zu Spanien - Italien

Von SPOX
Dienstag, 27.06.2017 | 20:54 Uhr
Spanien trifft im Halbfinale der U21-EM auf Italien
© getty
Advertisement
Primera División
Malaga -
La Coruna
Serie A
Crotone -
Genua
Super Liga
Ivanjica -
Partizan
Championship
Leeds -
Middlesbrough
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Lokomotiva Zagreb
Ligue 1
Caen -
Nizza
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Primera División
Espanyol -
Valencia
Premier League
Zenit -
Tosno
Ligue 1
Lyon -
Montpellier
Premier League
Watford -
West Ham
First Division A
Brügge -
Waasland-Beveren
Superliga
Bröndby -
Nordsjaelland
Primera División
Las Palmas -
Levante
Serie A
Flamengo -
Corinthians
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Ligue 1
Bordeaux -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Racing
Ligue 1
Amiens -
Lille
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Premier League
Brighton -
Stoke
Primera División
Eibar -
Real Betis
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)

Das einzige Duell zweier Gruppensieger im Halbfinale der U21-EM in Polen findet zwischen Spanien und Italien statt. Hier findest Du alle Infos zum Spiel, den voraussichtlichen Aufstellungen, den Mannschaften, der Bilanz beider Teams, dem Austragungsort, der TV-Übertragung und den Livestreams.

Die offiziellen Aufstellungen

Spanien: Kepa - Bellerin, Mere, Vallejo, Jonny - Ceballos, Llorente, Niguez - Deulofeu, Ramirez, Asensio

Italien: Donnarumma - Calabria, Caldara, Gagliardini, Pellegrini - Bernadeschi, Petagna, Chiesa

Wann findet das Halbfinale der U21-EM statt?

Das Spiel zwischen dem spanischen Nachwuchs und der U21 der Squadra Azzurra findet am Dienstag, den 27. Juni 2017 um 21 Uhr statt. Krakau, genauer gesagt das Cracovia-Stadion, wird Austragungsort des Halbfinals sein.

Der polnische Fußballverein KS Cracovia trägt dort seine Heimspiele aus. In der erstklassigen Ekstraklasa wurden die Krakauer 13. und vermieden damit knapp den Abstieg aus der polnischen Eliteklasse. Nach dem Abriss 2009 wurde es am 25. September 2010 neu eröffnet und bietet 15.411 Zuschauern Platz.

Wie qualifizierte sich Spanien für das Halbfinale?

Spanien wurde vor dem Turnier in die Gruppe B gelost. Dort mussten die Iberer gegen Mazedonien, Portugal und Serbien antreten. Der vermeintlich leichteste Gegner, Mazedonien, wurde souverän mit 5:0 geschlagen. Es folgten Erfolge über Portugal (3:1) und Serbien (1:0). Die Spanier holten so die maximale Punkteausbeute von neun Zählern und qualifizierten sich ohne Probleme für die Runde der letzten Vier.

Die Tabelle der Gruppe B

PlatzTeamTorePunkte
1Spanien9:19
2Portugal7:56
3Serbien2:51
4Mazedonien4:111

Wie qualifizierte sich Italien für das Halbfinale?

Auf den letzten Drücker sicherten sich die Italiener den Gruppensieg und damit auch das Ticket für die Vorschlussrunde. Das zuvor punkt- und gegentorlose Deutschland wurde durch einen Treffer von Federico Bernadeschi mit 1:0 geschlagen. Dank des Sieges im direkten Duell zogen die Südeuropäer an der Elf von Stefan Kuntz vorbei. Zum Auftakt der Gruppenphase wurde Dänemark ohne Probleme mit 2:0 geschlagen. Gegen Tschechien setzte es im Anschluss jedoch eine 1:3-Pleite aufgrund zweier später Tore der Tschechen.

Die Tabelle der Gruppe C

PlatzTeamTorePunkte
1Italien4:36
2Deutschland5:16
3Dänemark4:73
4Tschechien5:73

Das Aufgebot Spaniens

Tor: Kepa Arrizabalega (Athletic Club), Ruben Blanco (Celta de Vigo), Pau Lopez (Tottenham Hotspur)

Abwehr: Hector Bellerin (FC Arsenal), Jose Luis Gaya (FC Valencia), Jorge Mere (Sporting Gijon), Jesus Vallejo (Eintracht Frankfurt), Alvaro Odriozola (Real Sociedad), Jonny Castro (Celta de Vigo), Diego Gonzalez (FC Sevilla)

Mittelfeld: Dani Ceballos (Real Betis), Saul Niguez (Atletico Madrid), Denis Suarez (FC Barcelona), Marco Asensio (Real Madrid), Mikel Merino (Borussia Dortmund), Mikel Oyarzabal (Real Sociedad), Carlos Soler (FC Valencia), Rodrigo Hernandez (FC Villarreal), Marcos Lllorente (Deportivo Alaves)

Sturm: Gerard Deulofeu (AC Milan), Borja Mayoral (VfL Wolfsburg), Sandro Ramirez (FC Malaga), Inaki Williams (Athletic Club)

Die besten und bekanntesten Spieler bei Spanien

Im spanischen Kader stehen gleich sieben Spieler, die bereits für die A-Nationalmannschaft aufgelaufen sind. Darunter sind auch namhafte Akteure wie Hector Bellerin (Arsenal), Gerard Deulofeu (Milan) oder Saul Niguez (Atletico Madrid), die bereits auf höchstem internationalen Niveau ihre Klasse unter Beweis gestellt haben.

Bester Schütze der Iberer in der Gruppenphase war Marco Asensio von Real Madrid, der auch im Champions-League-Finale gegen Juventus Turin einige Minuten spielen durfte. Ihm gelang beim Schützenfest gegen Mazedonien ein Dreierpack.

Das Aufgebot Italiens

Tor: Gianluigi Donnarumma (AC Milan), Allesio Cragno (Benevento), Simone Scuffet (Udinese Calcio)

Abwehr: Davide Calabria (AC Milan), Antonio Barreca (FC Turin), Daniele Rugani (Juventus Turin), Andrea Conti (Atalanta Bergamo), Mattia Caldara (Atalanta Bergamo), Davide Biraschi (FC Genua), Alex Ferrari (Hellas Verona), Giuseppe Pezzella (US Palermo)

Mittelfeld: Danilo Cataldi (FC Genua), Lorenzo Pellegrini (US Sassuolo), Domenico Beradi (US Sassuolo), Alberto Grassi (Atalanta Bergamo), Federico Bernadeschi (AC Florenz), Marco Benassi (FC Turin), Luca Garritano (FC Cesena), Roberto Gagliardini (Inter Mailand), Federico Chiesa (AC Florenz), Manuel Locatelli (AC Milan)

Sturm: Alberto Cerri (Delfino Pescara), Andrea Petagna (Atalanta Bergamo)

Wie heißen die besten und bekanntesten Spieler bei Italien?

Der Spieler, der im Moment die meisten und größten Schlagzeilen produziert, steht im Tor der Squadra Azzurra, das Wunderkind des AC Milan, Gianluigi Donnarumma. Der 18-Jährige sorgte im Vorfeld des Turniers für großen Wirbel, als publik wurde, dass der Youngster seinen Vertrag, welcher noch bis 2018 galt, nicht verlängern wird. Inzwischen gibt es aber Gerüchte, dass der Keeper seinen Berater, Mino Raiola, gefeuert hat und sich einen Verbleib in der Lombardei durchaus vorstellen könne. Donnarumma dementierte dies umgehend. Hier geht's zur ausführlichen News.

Weitere namhafte Spieler im Kader sind Donnarummas Teamkollege Manuel Locatelli, Marco Benassi (Torino) sowie die Angreifer Domenico Berardi (Sassuolo) und Federico Bernardeschi (AC Florenz).

Wo kann ich Spanien - Italien live sehen?

Der Privatsender Sport1 zeigt das Halbfinale zwischen Spanien und Italien am 27. Juni live im Free-TV. Des Weiteren kann das Spiel auf der Online-Präsenz des Sender im Livestream verfolgt werden. Ein mögliches Finale mit deutscher Beteiligung zeigt das ZDF. Sollte sich Deutschland nicht gegen England durchsetzen, wird erneut Sport1 übertragen.

Wo kann ich das Spiel im Liveticker verfolgen?

SPOX bietet zum Spiel zwischen Spanien und England einen Liveticker an. Start ist rund eine halbe Stunde vor Spielbeginn, also gegen 20.30 Uhr.

Die Bilanz zwischen den U21-Teams von Spanien und Italien

SpieleSiege SpanienUnentschiedenSiege Italien
11623
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung