Fussball

Polen: Viertligist verkauft 10.000 Dauerkarten

Von SPOX
Zumindest auf seine Fans kann sich Widzew Lodz verlassen

Viermal wurde Widzew Lodz polnischer Meister. Dass die glorreichen Zeiten jedoch lange vorbei sind, ist bei den Fans noch nicht angekommen. Rund 10.000 Dauerkarten wurden verkauft.

Die letzte Meisterschaft konnte Widzew Lodz 1997 erringen. Seitdem ging es bergab, der Klub ist inzwischen in der vierten Spielklasse Polens angekommen. Die Fans stehen dem Klub jedoch weiterhin bedinungslos zur Seite und kauften für die kommende Rückrunde 10.000 Dauerkarten.

In der drittgrößten Stadt Polens beheimatet, hat Lodz ein Potenzial von 830.000 lokalen Fans. Da der Klub große finanzielle Schwierigkeiten hat, greifen ihm die Fans mit ihrer Treue beherzt unter die Arme. Ende März startet die zweite Hälfte der Saison, Ende Februar ist das Stadion zu mehr als der Hälfte ausverkauft.

18.000 Zuschauer passen in das neugebaute Stadion, 12.000 Dauerkarten sollen insgesamt verkauft werden. Reviersport errechnete: Widzew würde damit den amtierenden polnischen Meister Legia Warschau überholen. Der Erstligist verkaufte 11.500 Abos.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung