Aubameyang und Gabun verpassen Sieg

SID
Mittwoch, 18.01.2017 | 22:31 Uhr
Aubameyang hat mit Gabun einen Sieg gegen Burkina Faso verpasst
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Pierre-Emerick Aubameyang hat beim Afrika-Cup mit Gastgeber Gabun einen großen Schritt Richtung Viertelfinale verpasst. Der 27 Jahre alte Stürmer von Borussia Dortmund verwandelte beim 1:1 (1:1) der Panther in der Hauptstadt Libreville gegen Burkina Faso zwar einen Foulelfmeter (38.), doch zuvor hatte Prejuce Nakoulma (23.) die Gäste in Führung gebracht.

Für Aubameyang war es bereits das zweite Tor im Turnierverlauf.

Am Abend erkämpfte sich Kamerun seinen ersten Sieg und ist alleiniger Tabellenführer in der Gruppe A. Gegen Guinea-Bissau setzte sich der viermalige Afrika-Meister mit 2:1 (0:1) durch. Piqueti (13.) von Sporting Braga hatte den Außenseiter zunächst in Führung gebracht, bevor Sebastien Siani (61.) und Michael Ngadeu-Ngadjui (79.) in der zweiten Hälfte das Spiel drehten. Kamerun führt mit vier Punkten vor Burkina Faso, Gabun (beide 2) und Guinea-Bissau (1).

Alle Fußball-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung