Fussball

Rangers ziehen Reißleine: Aus für Joey Barton

Von SPOX
Joey Bartons Vertrag bei den Rangers wird aufgelöst

Die Glasgow Rangers haben die Reißleine gezogen und Skandal-Profi Joey Barton vor die Tür gesetzt. Der Engländer einigte sich mit dem schottischen Traditionsverein auf eine Vertragsauflösung. Ursprünglich lief sein Vertrag noch bis 2018. Der Verein teilte die Entscheidung am Mittwoch offiziell mit.

Seit dem 1:5 im Old Firm gegen Celtic war der ehemalige englische Nationalspieler nicht mehr zum Einsatz gekommen. Wegen einer Auseinandersetzung mit Teamkollege Andy Halliday wurde er zwischenzeitlich auch suspendiert.

Daraufhin wurde er zum Gespräch gebeten, geriet aber kurze Zeit später auch mit Rangers-Trainer Mark Warburton aneinander. In einem Radio-Interview mit TalkSport ließ er daraufhin verlauten: "Ich denke nicht, dass ich etwas getan habe, für das ich mich entschuldigen müsste."

Erlebe die LADBROKES SPFL PREMIERSHIP Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nun ist Schluss für den Spieler, der schon bei Manchester City, Newcastle United und den Queens Park Rangers negativ auffiel. Wie englische Medien berichten, soll Barton eine Abfindung von etwa 287.000 Euro erhalten.

Allerdings soll bereits ein Interessent bereit stehen, um Barton im Winter zu verpflichten. Laut englischen Medien hat der englische Erstligist FC Burnley die Fühler nach dem 34-Jährigen ausgestreckt.

Joey Barton im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung