Heung-Min Son ist Ruud van Nistelrooy dankbar

Son dankt Ruud van Nistelrooy

Von Ben Barthmann
Dienstag, 18.10.2016 | 09:10 Uhr
Heung-Min Son fiel die erste Zeit in Deutschland schwer
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Seine Zeit in der Bundesliga erlebte Heung-Min Son beim HSV und bei Bayer Leverkusen. Dabei hat vor allem Ruud van Nistelrooy Eindruck hinterlassen. Nun kehrt er mit den Tottenham Hotspur zurück.

Bei den Tottenham Hotspur dreht Heung-Min Son derzeit auf. Seine Wurzeln hat er dennoch nicht vergessen und erinnert sich zurück an Zeiten beim HSV zusammen mit Ruudy van Nistelrooy.

"Als ich nach Europa kam, konnte ich weder Englisch noch Deutsch", so Son. "Ich hatte keine Freunde, niemanden, der mit mir kam. Ich habe mich so alleine gefühlt. Es war ein hartes erstes Jahr."

Allerdings habe er bei HSV Bekanntschaft mit van Nistelrooy gemacht: "Ruud hat mir sehr geholfen. Er hat mein erstes Training gesehen und mit mir geredet, mir gesagt, dass ich ein guter Spieler bin. Er hat mir Selbstvertrauen gegeben und dafür will ich ihm danken."

Rat habe er sich vor seinem Wechsel in die Premier League allerdings von Rafael van der Vaart abgeholt: "Er hat mir mehr über den englischen Fußball erzählt und wie hart dieser ist. Ich habe ihm zugehört und versucht, daraus zu lernen."

Vor seiner Rückkehr nach Leverkusen sagt er heute 24-Jährige: "Es ist ein spezielles Spiel für mich. Ich hatte eine tolle Zeit dort, unter anderem mein erstes Spiel in der Champions League gegen Manchester United. Das ist eine aufregende Erinnerung genauso wie die zwei Hattricks in der Bundesliga."

Heung-Min Son im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung