Dick Advocaat verlässt die niederländische Nationalmannschaft

Gespräche mit Fener: Advocaat verlässt die Elftal

Von SPOX
Montag, 15.08.2016 | 10:56 Uhr
Dick Advocaat ist nicht länger der Co-Trainer von Bondscoach Danny Blind
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Live
Benfica -
Belenenses
Primera División
Live
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nach nur drei Monaten im Amt verlässt Dick Advocaat seinen Posten als Co-Trainer der niederländischen Nationalmannschaft. Das teilte der Verband KNVB am Montagvormittag mit. Den 68-Jährigen zieht es in die Türkei, er bestätigte Verhandlungen mit dem Istanbuler Spitzenklub Fenerbahce.

Bondscoach Danny Blind ist enttäuscht vom schnellen Abgang seines Assistenten. Er erklärte: "Ich bin wirklich überrascht. Denn als ich mit Dick im Frühling sprach, hinterließ er den Eindruck, als wolle er langfristig hier arbeiten. Aber wir müssen unseren Fokus nun auf die nächsten Spiele gegen Griechenland und Schweden legen. Sie sind sehr wichtig."

Advocaat reagierte bei Voetbal International und enthüllte auch eine Vertragsklausel, die ihm seinen schnellen Abschied ermöglicht. "Ich verstehe, dass Blind enttäuscht ist", sagte er. "Ich verstehe ihn wirklich, aber die Anderen verstehe ich nicht. Wenn es eine Klausel im Vertrag gibt, die besagt, dass ich bei einem Angebot gehen darf, dann sollte man sich nicht davon überraschen lassen, wenn das auch passiert. Jeder wusste von dieser Klausel, daher kann ich das nicht nachvollziehen."

Zu seiner Zukunft sagte er: "Im Moment bin ich in Gesprächen mit Fenerbahce, das trifft zu."

Fenerbahce im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung