Freitag, 08.04.2016

Wegen Not-Operation

Figueredo temporär aus Haft entlassen

Der im FIFA-Korruptionsskandal geständige frühere Vizepräsident Eugenio Figueredo wird aufgrund einer Not-Operation vorübergehend aus der Haft entlassen.

Eugenio Figueredo wurde im Mai 2015 verhaftet
© getty
Eugenio Figueredo wurde im Mai 2015 verhaftet

Wie lokale Medien am Freitag berichteten, hat der verantwortliche Richter die Verlegung des 84-Jährigen in ein Krankenhaus in Montevideo angeordnet. Dort soll sich Figueredo einem Eingriff an der Prostata unterziehen.

Figueredo war im Mai 2015 zusammen mit sechs weiteren FIFA-Funktionären vor dem Kongress des Fußball-Weltverbandes in Zürich verhaftet und im Dezember an die Behörden in seiner Heimat Uruguay ausgeliefert worden.

Der Ex-Boss des Kontinentalverbandes CONMEBOL hat ein umfassendes Geständnis abgelegt und muss wegen "Betrugs und Geldwäsche" eine mehrjährige Haftstrafe fürchten.

Das könnte Sie auch interessieren
Gianni Infantino ist wegen der Kritik an den Arbeitsbedingungen in Katar unbesorgt

Infantino-Lob für gekühlte Helme und Handtücher in Katar

Danny Jordaan fordert fünf weitere WM-Startplätze für Afrika

Mega-WM 2026: Afrika will fünf zusätzliche Startplätze

Sebastian Giovinco wechselte 2015 aus Turin nach Toronto

Berater: Giovinco "fürs Erste" nicht nach China


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 26. Spieltag

Primera Division, 24. Spieltag

Serie A, 26. Spieltag

Ligue 1, 27. Spieltag

Süper Lig, 22. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.