Fussball

Pro Tor 500 Franken für Flüchtlinge

SID
Jedes Tor in der Raiffeisen Super League soll in Zukunft Flüchtlingen zu Gute kommen
© getty

Der Schweizer Verband führt am kommenden Spieltag eine Torspende für Flüchtlinge ein. Für jeden Treffer in der ersten und zweiten Liga stellt die SFL 500 Schweizer Franken für die Flüchtlingshilfe zur Verfügung.

"In der vergangenen Saison waren in unseren Ligen Spieler aus rund 50 Nationen vertreten. Unsere Klubs wissen aus ihrem Alltag um die Bedeutung von Integration und Solidarität", sagte Verbandspräsident Heinrich Schifferle am Freitag.

Wenn die Torspende bereits am vergangenen Spieltag eingeführt worden wäre, hätte die SFL für die 13 Tore der ersten und 19 der zweiten Liga insgesamt 14.500 Franken, umgerechnet rund 13.200 Euro, gespendet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung