Fussball

Thun trennt sich von Sforza

SID
Ciriaco Sforza musste den FC Thon verlassen
© getty

Der ehemalige Schweizer Nationalspieler und langjährige Bundesliga-Profi Ciriaco Sforza (45) ist nicht mehr Trainer des Schweizer Erstligisten FC Thun.

Laut einer Klub-Presseerklärung wurde der Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst. Sforza war erst vor drei Monaten unter Vertrag genommen worden.

"Nun wurde klar, dass sich die Konstellation leider nicht so entwickelte, wie sich das beide Seiten gewünscht hätten", sagte Sportchef Andres Gerber. Sforza ergänzte: "Leider hat die Gesamtkonstellation zum Schluss nicht mehr 100 Prozent gepasst." Thun ist in der Super League mit erst sieben Punkten zurzeit Neunter und damit Tabellenvorletzter.

Die Suche der Thuner nach einem Nachfolger ist bereits im Gange. Als Interimscoach fungiert zunächst Assistenztrainer Marc Schneider.

Ciriaco Sforza im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung