Ex-FIFA-Vize im Visier der uruguayischen Justiz

Weitere Ermittlungen gegen Figueredo

SID
Dienstag, 14.07.2015 | 16:27 Uhr
Figueredo steht weiter im Fokus der Ermittlungen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Im Korruptionsskandal um mehrere Topfunktionäre des Weltverbandes FIFA wird für den in der Schweiz inhaftierten Ex-Vizepräsidenten Eugenio Figueredo die Lage auch in seinem Heimatland Uruguay ungemütlicher

Die Ermittlungsbehörden kündigten am Dienstag laut der Zeitung El Pais verstärkte Untersuchungen von Figueredos Fußball-Geschäften an. In einem ersten Schritt befragen die Fahnder ab Donnerstag Funktionärskollegen sowie weitere Personen aus dem Umfeld des 83-Jährigen.

Figueredo war Ende Mai in Zürich kurz vor dem FIFA-Kongress auf Antrag der US-Justiz zusammen mit sechs weiteren Spitzenfunktionären verhaftet worden. Als damalige FIFA-Vizepräsidenten sind Figueredo und Jeff Webb (Kaimaninseln) die hochrangigsten Amtsträger, die seitdem im Schweizer Gefängnis auf ihre Auslieferung an die USA warten.

Gegen Figueredo, der bis 2014 auch Boss des südamerikanischen Kontinentalverbandes CONMEBOL war, hat die US-Staatsanwaltschaft Anklage wegen Beteiligungen an Verschwörungen, Betrugs, Korruption und Geldwäsche erhoben.

Sämtliche Vorgänge sollen rund um die Vergaben von TV- und Vermarktungsrechten auch an der Südamerika-Meisterschaft "Copa America" und das kontinentale Champions-League-Pendant Copa Libertadores stattgefunden haben.

Vermögen beschlagnahmt

Dem US-Antrag auf seine Auslieferung widersetzt sich Figueredo bislang. Einem vorangegangenen Antrag des Funktionärs auf Haftverschonung gegen Zustimmung zu vorläufigem Hausarrest hatte die Schweizer Justiz nicht stattgegeben.

Die anstehenden Befragungen von Personen aus Figueredos Umfeld bedeuten eine Verschärfung des Ermittlungsdrucks auf den einst einflussreichen Fußball-Manager.

Gut einen Monat nach Figueredos Verhaftung in der Schweiz hatte die uruguayische Polizei zunächst das Vermögen des Strippenziehers beschlagnahmt. Dazu gehören in erster Linie Immobilien im Wert von umgerechnet 4,5 Millionen Dollar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung