Fussball

Robben 2.0 und der Gomez-Nachfolger

Von Dominik Geißler
Samstag, 02.05.2015 | 22:29 Uhr
Schaffen diese Jungs bei der U17-EM in Bulgarien den großen Durchbruch?
© getty

Bei der U17-EM in Bulgarien treffen sich ab Mittwoch die vielversprechendsten Talente Europas. Nachdem dort schon Rooney, Fabregas, Götze und Co. groß auftrumpften, wollen auch dieses Jahr zahlreiche Youngster für Furore sorgen. Von England über Frankreich nach Slowenien - SPOX stellt fünf der größten Talente vor.

Dennis van Vaerenbergh

Position: Sturm

Geboren: 26.06.1998 (16)

Nationalität: Belgien

Verein: FC Brügge (Jugend)

Belgien ist seit einigen Jahren für seine hervorragende Nachwuchsarbeit bekannt. Eden Hazard, Axel Witsel, Romelu Lukaku und Co. haben sich mittlerweile zu internationalen Topstars entwickelt und repräsentieren den neuen belgischen Fußball. Auch in der jetzigen U17 leuchten wieder einmal mehrere talentierte Spieler auf. "Diese Entwicklung ist toll für den belgischen Fußball und die belgische Liga", freute sich zuletzt auch Jean-Marie Pfaff gegenüber SPOX: "Die Talente sprießen geradezu aus dem Boden."

Neben Youri Tielemans gilt Dennis van Vaerenbergh als großer Hoffnungsträger der Zukunft. Der 16-Jährige besticht allen voran durch seine überragende Physis: 1,90 Meter misst der Stürmer schon jetzt. Er gilt als technisch beschlagen und abschlussstark. Vom Spielstil wird er mit ManCity-Stürmer Edin Dzeko verglichen. "Ich habe einen Torriecher, bin groß und habe eine gute Geschwindigkeit", zeigt sich der Belgier selbstbewusst.

Van Vaerenbergh, der aus der Jugend des FC Brügge stammt, spielt aktuell für die zweite Mannschaft des belgischen Topklubs. Ein Profivertrag ist bei den aktuellen Leistungen wohl nur noch eine Frage der Zeit. Der Youngster selbst macht sich keinen Stress: "Ich hoffe, dass ich es in zwei Jahren in die erste Mannschaft schaffe. Aktuell bin ich im Zeitplan." Grund für seine Ruhe ist möglicherweise das familiäre Umfeld, welches ihn laut eigener Aussage sehr unterstützt.

Für die belgische U17 traf der Rechtsfuß in elf Spielen neun Mal. Damit gilt es für die Abwehrreihen der gegnerischen Mannschaften bei der Europameisterschaft, besonders auf den großgewachsenen Stürmer aufzupassen.

Seite 1: Dennis van Vaerenbergh: Der belgische Dzeko

Seite 2: Jan Mlakar: Der Gomez-Nachfolger

Seite 3: Markus Edwards: Arsenals Wunschspieler

Seite 4: Andres Llamas Acuna: Wie Maldini, nur torgefährlicher

Seite 5: Bilal Boutobba: Robben 2.0

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung