Klinsmann junior vom Platz gestellt

SID
Donnerstag, 18.12.2014 | 11:42 Uhr
Jürgen Klinsmanns Sohn Jonathan wurde gegen Deutschland mit Rot vom Platz geschickt
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Papa Jürgen dürfte "not amused" gewesen sein: Jonathan Klinsmann, Sohn des Weltmeisters und aktuellen US-Nationaltrainers Jürgen Klinsmann, ist ausgerechnet bei seinem ersten Länderspiel gegen Deutschland vom Platz gestellt worden.

Der Schlussmann der amerikanischen U18-Auswahl hatte im Freundschaftsspiel in Marbella/Spanien gegen die DFB-Elf nach einem Foul in der Nachspielzeit die Rote Karte gesehen.

Kleiner Trost: Die US-Mannschaft siegte trotz des Aussetzers von Klinsmann junior mit 2:1 (1:0). Mauricio Pineda (19.) erzielte die Führung, Brooks Lennon (76.) erhöhte.

Osei Owsusu (90.+3) gelang mit einem verwandelten Foulelfmeter nur noch der Anschluss - dank Klinsmann.

Jürgen Klinsmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung