Ebola: Marokko beantragt Verschiebung

SID
Samstag, 08.11.2014 | 21:37 Uhr
Wenn es nach Marokko geht, soll der Afrika Cup erst 2016 stattfinden
© getty

Dem Machtwort des afrikanischen Fußballverbandes CAF zum Trotz hat Gastgeber Marokko aus Angst vor der Ebola-Epidemie eine Verschiebung des für Anfang 2015 angesetzten Afrika-Cups um ein Jahr beantragt.

"Es handelt sich um einen besonders schweren und gesundheitsgefährdenden Fall von höherer Gewalt", hieß es in einer offiziellen Erklärung der marokkanischen Sportministeriums. Daher rufe man die CAF dazu auf, "das Turnier auf 2016 zu verlegen."

Am vergangenen Montag hatte der afrikanische Kontinentalverband einen ersten Antrag der marrokanischen Regierung auf Verlegung abgewiesen und entschieden, trotz der in Westafrika verbreiteten Epidemie mit fast 5000 Todesopfern an der Austragung vom 17. Januar bis 8. Februar 2015 festzuhalten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung