FIFA-Mannschaft des Jahres 2013

Schweini, Reus und Özil nominiert

SID
Freitag, 06.12.2013 | 15:31 Uhr
Sowohl Mesut Özil als auch Marco Reus wurden nominiert. Sami Khedira hat's nicht gepackt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Drei deutsche Mittelfeldspieler dürfen sich Hoffnungen auf die Wahl in die FIFA-"Mannschaft des Jahres 2013" machen. Bastian Schweinsteiger, Marco Reus und Mesut Özil befinden sich unter den Nominierten.

Unter den 15 nominierten Akteuren befinden sich die deutschen Nationalspieler Bastian Schweinsteiger, Marco Reus und Mesut Özil. Zudem wurden der Franzose Franck Ribéry und der Niederländer Arjen Robben von Triple-Gewinner Bayern München in die Kandidatenliste aufgenommen.

Zuvor wurden bereits der Münchner Nationaltorhüter Manuel Neuer sowie die Abwehrspieler Philipp Lahm, Jerome Boateng und Mats Hummels nominiert.

Die insgesamt 55 Namen umfassende Anwärterliste wird am 9. Dezember veröffentlicht. Es fehlen noch die nominierten Stürmer. Die drei Weltfußballer-Finalisten gibt die FIFA ebenfalls am 9. Dezember bekannt, beide Ergebnisse wird die FIFA bei der Ballon-d'Or-Gala in Zürich am 13. Januar verkünden. Im vergangenen Januar stand kein deutscher Profi in der "Mannschaft des Jahres".

Das DFB-Team im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung