Internationale News und Gerüchte

Henry-Gastspiel wird nicht verlängert

Von SPOX
Freitag, 10.02.2012 | 14:03 Uhr
Thierry Henry schoss in 257 Spielen für den FC Arsenal 175 Tore
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Arsenal-Legende Thierry Henry kehrt offenbar wie geplant zu den New York Red Bulls zurück. Patrick Vieira wittert derweil eine Verschwörung der Schiedsrichter gegenüber Manchester City und Ryan Giggs hat seinen Vertrag bei Manchester United erneut verlängert.

Henry zurück in die MLS: Wie englische Medien berichten, wird das Ausleihgeschäft zwischen dem FC Arsenal und den New York Red Bulls nicht über den ursprünglichen Zeitraum hinaus verlängert. Hans Backe, Manager des MLS-Klubs, bestätigte, dass Henry zum Saisonstart der amerikanischen Profiliga wieder in New York sein werde: "Als ich mit ihm sprach, sagte er mir, er werde zu 100 Prozent am 17. Februar zurück in den USA sein."

Weiter erklärt der Manager, dass von Seiten des FC Arsenal keine Anstalten gemacht wurden, die Ausleihe zu verlängern. Nach Henrys Rückkehr und dem erfolgreichen Einstand im FA Cup hatten viele Gunners die Hoffnung, der erfolgreichste Arsenal-Torschütze aller Zeiten würde den Londonern länger zur Verfügung stehen.

Sneijder mit ungewisser Zukunft: Wo Wesley Sneijder in der nächsten Saison spielen wird, ist weiterhin offen. Zumindest dementierte der Spielmacher Gespräche mit Manchester United und stellt zugleich klar, dass er sich in Mailand wohl fühlt: "Es gab keinen konkreten Kontakt mit Manchester United. Ich bin glücklich bei Inter".

Der niederländische Nationalspieler gibt aber zu, dass seine Zukunft noch ungewiss ist - lediglich einen spekulierten Wechsel in die USA wird es in naher Zukunft nicht geben: "Die Wahrheit ist, ich fühle mich wohl in Mailand, weiß aber nicht, wo ich nächste Saison spielen werde. Ein Wechsel in die USA ist etwas, worüber ich erst in Zukunft nachdenke."

Vieira warnt Schiedsrichter: Citys Jugend-Koordinator Patrick Vieira hat die englischen Schiedsrichter kritisiert, die seiner Meinung nach durch überharte Entscheidungen die Leidenschft des englischen Fußballs zerstören. Besonders häufig seien die Spieler von Manchester City betroffen.

"Mir kam es so vor, als ob Spieler von City härter bestraft werden als Spieler anderer Vereine", sagte Vieira gegenüber dem "Daily Mirror". "Ich hoffe, dass dies nicht der Fall ist, aber wenn man Entscheidungen der jüngeren Vergangenheit betrachtet, könnte man zu dem Schluss kommen, dass manche Leute uns nicht als Meister sehen wollen", legte der Franzose nach.

Als Beispiele nannte Vieira die Strafen gegen Mario Balotelli und Vincent Company. Der Belgier hatte nach einer "normalen" Grätsche die Rote Karte und vier Spiele Sperre aufgebrummt bekommen: "Für mich war das nicht einmal ein Foul. Als ich für Arsenal gespielt habe, gab es Grätschen dieser Art in jedem Spiel. Die Schiedsrichter hätten dann in jedem Spiel jemanden hinausschicken müssen."

Giggs kann's nicht lassen: Wenn das so weiter geht, schnürt Giggs auch mit 50 seine Fußballschuhe für Manchester United. Am Freitag verlängerte der Waliser seinen Vertrag bei den Red Devils bis 2013. Der mittlerweile 38-Jährige geht damit in seine 22. Saison für den englischen Rekordmeister.

"Als ich meinen ersten Vertrag hier unterschrieben habe, hätte ich nie gedacht, dass ich 22 Jahre lang hier bleiben darf. Aber ich fühle mich immer noch gut genug, um der Mannschaft zu helfen", so Giggs auf Uniteds Internetseite.

Thierry Henry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung