Fussball

Eden Hazard vor Wechsel nach England

Von SPOX
Eden Hazard wird nächste Saison wohl in der Premier League auflaufen
© Getty

Eden Hazard vom OSC Lille offenbart, dass er in der nächsten Saison in England spielen wird. Dort ist der FC Liverpool nun auch an Carlos Tevez interessiert, während sich Andy Carroll zu den Reds bekennt. Beim FC Chelsea ist derweil ein Neuzugang so gut wie sicher.

Hazard vor Wechsel nach England: Lange rankten sich Gerüchte um die Zukunft von Lilles Eden Hazard. Nun bringt der Belgier zumindest etwas Licht ins Dunkel und kündigt einen Wechsel nach England an: "Ich habe mehr als 100 Einsätze in der Ligue 1, ich möchte etwas Anderes kennenlernen. Nach einiger Überlegung habe ich mich für England entschieden. Der Spielstil dort sagt mir zu. Dort kann ich am meisten lernen", sagte Hazard bei "Canal+".

Einen Wechsel noch im Winter schließt der 21-Jährige jedoch aus: "Es ist unmöglich für mich, schon im Januar zu wechseln. Ich werde die Saison bei Lille beenden, schließlich können wir noch einen Titel gewinnen."

Angebliches Liverpool-Angebot für Tevez: Nachdem sich der Fall Carlos Tevez in den letzten Wochen zur unendlichen Geschichte entwickelt hat, steigt jetzt offenbar auch der FC Liverpool in das Rennen um den Argentinier ein. Laut "Mirror Football" bieten die Reds an, Tevez für den Rest der Saison auszuleihen und sein komplettes Gehalt - für diese Zeit in etwa sechs Millionen Euro - zu übernehmen.

Andy Carroll dementiert Wechselgerüchte: Ebenfalls kolportiert wurde ein Tauschgeschäft zwischen Liverpool und Manchester City, in welchem Andy Carroll für Carlos Tevez geboten worden sei. Carroll selbst bekannte sich nun zum FC Liverpool: "Alle in und um den Klub sind großartig zu mir. Ich genieße es hier. Jeder stärkte mir den Rücken und half mir die ganze Zeit über. Ich habe hier einen Vertrag unterschrieben und werde weiterhin in diesem Team spielen", wird der Engländer bei "ESPN" zitiert.

Chelsea vor Verpflichtung von De Bruyne: Der Wechsel von Kevin De Bruyne vom KRC Genk zum FC Chelsea ist so gut wie in trockenen Tüchern. Wie "Sky Sports" berichtet, wird der Belgier bereits am Montag zum Medizincheck in London erwartet.

Der 20-Jährige Flügelspieler soll die Blues umgerechnet rund acht Millionen Euro kosten und einen Vertrag bis 2017 erhalten. Für die Rückrunde würde Chelsea den Belgier an seinen bisherigen Verein Genk ausleihen, sodass er erst ab der kommenden Saison für die Londoner auflaufen würde.

Die Premier League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung