Wegen unregelmäßiger Gehaltszahlungen

Xamax von weiteren Punktabzügen bedroht

SID
Montag, 19.12.2011 | 11:54 Uhr
Xamax Neuchatel muss wegen Problemen bei den Gehaltszahlungen erneut Punktabzüge befüchten
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SaLive
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Xamax Neuchatel entwickelt sich zur Skandalnudel des Schweizer Fußballs.

Der Erstligist muss wegen anhaltender Unregelmäßigkeiten bei Gehalts- und Sozialversicherungszahlungen erneut Punktabzüge fürchten.

Nicht einmal eine Woche nach der Aberkennung von vier Xamax-Zählern reichte die Schweizer Fußball-Liga SFL Anzeige gegen den Ex-Meister ein, weil der einem tschetschenischen Investor gehörende Klub für Oktober keine Nachweise über die entsprechenden Transaktionen eingereicht und damit gegen die Lizenzbestimmungen verstoßen hat.

Punktabzug in der Vorwoche

Nachdem Xamax schon für August und September die Vorlage von Belegen für die entsprechenden Zahlungen versäumt hatte, war Neuchatel in der Vorwoche mit dem Punktabzug belegt worden und dadurch in der Tabelle vom fünften auf den siebten Platz abgerutscht.

Die SFL ermittelt gegen den Verein außerdem wegen des Verdachtes der Dokumentenfälschung und von Verstößen gegen die Hinterlegungspflicht von Arbeitsverträgen bei der Liga.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung