Klub-WM in Japan

FC Santos zieht ins Finale ein

SID
Mittwoch, 14.12.2011 | 14:02 Uhr
Santos' Superstar Neymar erzielte den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 gegen Kashiwa Reysol
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der FC Santos steht als erstes Team im Finale der Klub-WM. Der Pelé-Klub setzte sich im ersten Halbfinale in Toyota gegen Kashiwa Reysol mit 3:1 durch.

Am Sonntag trifft Santos im Endspiel in Yokohama auf den Sieger des zweiten Semifinals zwischen dem Topfavoriten FC Barcelona und Asienvertreter Al-Sadd aus Katar. Dieses Spiel findet am Donnerstag in Yokohama statt.

Der neue brasilianische Superstar Neymar (19.) und Torschützenkönig Borges (24.) sorgten bei der Klub-WM-Premiere von Santos frühzeitig für klare Verhältnisse. Nachdem Hiroki Sakai mit dem Anschlusstreffer in der 54. Minute bei den Japanern noch einmal kurzzeitig Hoffnung aufkeimen lassen hatte, machte Danilo (63.) anschließend für den Favoriten alles klar.

Kashiwa zu schwach im Abschluss

Kashiwa, das als erster Aufsteiger in der J-League zum Titel marschiert war, hielt gegen das Starensemble vom Zuckerhut über weite Strecken gut mit.

Das Team des brasilianischen Trainers Nelsinho Baptista, der als Profi und Coach für den FC Santos tätig war, war aber im Abschluss zu schwach und trifft somit am Sonntag im Spiel um Platz drei ebenfalls in Yokohama auf den Verlierer des zweiten Halbfinals.

Zuvor hatte sich der mexikanische Klub Monterrey durch ein 3:2 (2:1) gegen den afrikanischen Kontinentalmeister Espérance Sportive de Tunis Platz fünf gesichert.

In der Nacht vor diesen beiden Spielen hatte ein Erdbeben der Stärke 4,9 einige Spieler und Fans in der Nähe des Toyota-Stadions und der benachbarten Stadt Nagoya, wo der FC Santos und Monterrey ihr Quartier aufgeschlagen haben, aus dem Schlaf gerissen.

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung