International: News und Gerüchte

Harry Redknapp is not amused

Von SPOX
Montag, 02.05.2011 | 17:49 Uhr
Harry Redknapp ist sauer: Der Verein will Stars verkaufen, um ein Finanzdefizit auszugleichen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Tottenhams Harry Redknapp ist sauer: Um ein Haushaltsloch zu stopfen, will der Verein seine Stars verkaufen. Die Stadtrivalen Manchester United und Manchester City wetteifern um Alexis Sanchez und Wesley Sneijder. Außerdem: Klaus Toppmöller will wieder auf die Trainerbank. Die internationalen News und Gerüchte.

Stunk in Tottenham: Spurs-Coach Harry Redknapp hat gedroht, er werde den Verein verlassen, wenn man seine Stars verkauft. Nach der Niederlage gegen den FC Chelsea am vergangenen Spieltag ist die Champions-League-Qualifikation für Tottenham in weite Ferne gerückt, was dem Verein angeblich finanzielle Einbußen von 30 Millionen Pfund beschert. Durch Spielerverkäufe soll dies kompensiert werden, das berichtet die "Daily Mail".

Gareth Bale, Luka Modric und Rafael van der Vaart stehen wohl ganz oben auf der Liste der Spieler, die den Spurs bei einem Verkauf einen wahren Geldregen bringen würden. Spieler also, die Redknapp auf jeden Fall halten will.

Dem "Mirror" sagte Redknapp: "Wenn du anfängst, deine besten Spieler zu verkaufen, dann kannst du ebenso gut aufgeben. Und wenn ein Spieler geht, dann will der Rest ihm folgen. Ich glaube nicht, dass unsere Fans eine Mannschaft sehen wollen, deren einziges Ziel es ist, in der Liga auf einem gesicherten Mittelfeldplatz zu landen. Ich verstehe ja, dass es nicht leicht wird, aber du kannst nicht all die gute Arbeit, die du gemacht hast, einfach wegschmeißen."

Zank um Sanchez und Sneijder: Die Stadtrivalen Manchester United und Manchester City gehen sich nicht nur auf dem Platz gegenseitig auf die Nerven. Auch auf dem Transfermarkt kommen sich die Klubs bisweilen in die Quere.

Jetzt gibt es offenbar Streit um gleich zwei Spieler. Sowohl die Red Devils als auch die Citizens werben um die Dienste von Alexis Sanchez, derzeit bei Udinese Calcio unter Vertrag, und Inters Wesley Sneijder. Das berichtet die "Daily Mail".

United soll Udinese 18 Millionen Pfund für Sanchez geboten haben, nachdem City nur wenige Wochen zuvor bekannt gab, dass man um den 22-jährigen Chilenen werbe. Sneijder soll United sogar 35 Millionen Pfund wert sein, jetzt steigt City wohl in das Tauziehen um den 26-jährigen Niederländer mit ein. Gerüchten zufolge soll United in beiden Transfers die Nase knapp vorne haben.

Wetteifern um Kevin Gameiro: Auch um Lorients Kevin Gameiro werben zwei Premier-League-Klubs. Tottenham Hotspur mit dem angefressenen Coach Harry Redknapp und der FC Sunderland wollen den 24-jährigen Stürmer verpflichten.

Wie "Mirror Football" berichtet, stehen zwölf Millionen Pfund als Ablösesumme im Raum. Gameiro ist mit 20 Toren derzeit Frankreichs zweitbester Schütze. Angeblich beobachten die Spurs den Franzosen schon seit Wochen und es ist eine Frage der Zeit, bis Redknapp und Co. ihm ein Angebot machen.

Arsenal? Oder doch lieber Liverpool? Bleiben wir gleich beim Thema: Zwei englische Topklubs, die um einen jungen Franzosen werben. So geschieht es derzeit auch Mamadou Sakho. Sowohl der FC Arsenal als auch der FC Liverpool wollen den 21-jährigen Franzosen haben.

Der Innenverteidiger von Paris Saint-Germain soll beiden Klubs etwa 20 Millionen Pfund wert sein. Wie "Daily Mail" schreibt, ist Gunners-Coach Arsene Wenger schon länger auf den Fersen von Sakho, Liverpools Sportdirektor Damien Comolli soll erst kürzlich auf ihn aufmerksam geworden sein.

Toppmöller will wieder coachen: Klaus Toppmöller hat sich am Wochenende das Spiel Rapid Wien gegen RB Salzburg (1:2) angesehen und wurde daraufhin gleich mal mit beiden Klubs in Verbindung gebracht.

Nicht ganz zu Unrecht, wie sich in einem Interview mit "Sky Austria" herausstellen sollte: "Ich bin wieder heiß und will wieder als Trainer arbeiten. Ein Engagement in der österreichischen Bundesliga würde mich sicher interessieren."

Eine Präferenz habe Toppi dabei nicht: "Rapid ist natürlich die Traditionsmannschaft und Salzburg durch Mateschitz im Aufwind. International hat man schon Erfahrung gesammelt, aber national ist der Durchbruch noch nicht gelungen."

Die Tabelle der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung