News und Gerüchte

Chelsea: 80-Millionen-Offerte für Torres

Von SPOX
Mittwoch, 05.05.2010 | 13:38 Uhr
Jubelt er bald im Dress der Blues? Chelsea jagt Fernando Torres vom FC Liverpool
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Blues wollen Fernando Torres offenbar um jeden Preis, während Ex-Chelsea-Coach Jose Mourinho sich ein Wechsel-Hintertürchen offen hält. Madrid hat sich den nächsten Gaucho gesichert - für satte 35 Millionen Euro. Indes erhält Felix Magath angeblich Konkurrenz in Sachen Marko Pantelic, Rafael Benitez könnte in Turin so richtig absahnen.

Abramowitsch öffnet die Portokasse: Chelsea-Besitzer und Öl-Milliardär Roman Abramowitsch will offenbar mal wieder tief in die Tasche greifen, um seinem Verein im kommenden Jahr zum großen Triumph auf internationaler Bühne zu verhelfen. Fernando Torres soll dabei für die Tore sorgen, das ist Abramowitsch offenbar einen dicken Batzen Geld wert. Laut "Daily Mail" sind die Blues bereit, rund 80 Millionen Euro für den 26-jährigen Spanier hinzublättern. Es wäre der höchste Einkauf eines britischen Vereins überhaupt. Doch aufgepasst: Auch die Konkurrenz von Manchester City ist an Torres dran und hinter den Citizens stehen ebenfalls großzügige Geldgeber.

Mourinhos Inter-Bekenntnis bleibt aus: Inter Mailand hat dank Jose Mourinho weiterhin die Chance auf das Triple und damit auf den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Bei Real Madrid läuft alles auf das genaue Gegenteil hinaus, auch deswegen wird Mourinho immer wieder als potenzieller Nachfolger von Manuel Pellegrini ins Gespräch gebracht. Nun lieferte der Portugiese weiteren Anlass zu Spekulationen, indem er einen möglichen Wechsel nicht kategorisch ausschloss: "Ich kann nicht 100-prozentig sagen, ob ich weiterhin bei Inter bleibe. Im Fußball ist nichts sicher." Diese Äußerung lässt sowohl Real-Anhänger als auch die spanischen Medien hoffen.

Di Maria wird königlich: Halb Europa war hinter Angel Di Maria von Benfica Lissabon her. Doch nun wurde die Jagd offenbar endgültig beendet, wieder einmal von Real Madrid. Laut der argentinischen Tageszeitung "Ole" ist der Wechsel des 22-Jährigen Richtung Madrid in trockenen Tüchern. Di Maria kostet die Königlichen rund 35 Millionen Euro Ablöse und wird einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Am Dienstag verpflichtete Benfica mit Nicolas Gaitan bereits einen möglichen Nachfolger.

Henry: Noch in diesem Jahr in die Staaten? Das Interesse amerikanischer Klubs an Barcelonas Edel-Reservist Thierry Henry reißt nicht ab - im Gegenteil: Neben den New York Red Bulls soll mittlerweile auch Washington DC United am Franzosen dran sein. Und laut spanischen Medienberichten ist ein Henry-Transfer nach Übersee wahrscheinlicher denn je. Der Grund: Nun soll Barca auch bereit sein, Henry frühzeitig aus seinem bis 2011 laufenden Vertrag zu entlassen.

Konkurrenz für Magath im Rennen um Pantelic: Ex-Herthaner Marko Pantelic steht kurz vor einem Wechsel zum FC Schalke 04 (SPOX berichtete). Doch in letzter Minute droht Konkurrenz von der Insel. "Caughtoffside" berichtet, dass Liverpool-Coach Rafael Benitez den Serben gerne zu den Reds holen würde.

3,5 Millionen Jahresgehalt für Benitez: Und während Rafael Benitez sich noch mit den Planungen für die kommende Saison des FC Liverpool beschäftigt, werden in Italien schon die ersten Zahlen zu seiner angeblich neuen Anstellung bei Juventus Turin bekannt: Laut "Gazzetta dello Sport" wäre die alte Dame bereit, den Reds rund 5,5 Millionen Euro Ablösesumme zu überweisen. Benitez selbst winkt bei Juve ein Vierjahresvertrag mit einem satten Gehalt von 3,5 Millionen Euro pro Jahr.

Krasic bringt sich beim AC Mailand ins Gespräch

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung