Dienstag, 04.05.2010

Internationale News und Gerüchte

ManCity jagt Benficas Di Maria

Manchester City hat Geld wie Heu und will fast 86 Millionen Euro davon für ein Duo von Benfica Lissabon loswerden. Milos Krasic bringt sich beim AC Mailand ins Gespräch und Robinho fleht darum, in seiner Heimat bleiben zu dürfen - die internationalen News und Gerüchte.

Angel di Maria spielt seit Sommer 2007 im Trikot von Benfica Lissabon
© Getty
Angel di Maria spielt seit Sommer 2007 im Trikot von Benfica Lissabon

ManCity legt nach: Manchester City plant im Sommer offenbar eine neue spektakuläre Offensive auf dem Transfermarkt. Sollten die Citizens die Qualifikation für die Champions League erreichen, wollen die Eigentümer angeblich bis zu 250 Millionen Euro für Einkäufe bereitstellen. Das jedenfalls berichtet "ESPN" unter Berufung auf einen "Insider".

Neben den Topstars Fernando Torres und Steven Gerrard vom FC Liverpool, die schon seit Wochen mit City in Verbindung gebracht werden, steht demnach ein Duo von Benfica Lissabon ganz oben auf der Wunschliste: Unabhängig vom internationalen Wettbewerb bereitet City derzeit nämlich angeblich ein Angebot über 75 Millionen Pfund (ca. 86 Millionen Euro) für Angreifer Angel di Maria und Abwehrspieler David Luiz vor. Die kolportierten 40 Millionen Pfund für Di Maria wären sogar britischer Transferrekord.

Der argentinische Stürmer steht in England hoch im Kurs, seit er den FC Everton in der Gruppenphase der Europa League fast im Alleingang schwindlig spielte. Benfica gewann beide Spiele mit 5:0 und 2:0. Auch der 23-Jährige Brasilianer David Luiz hat angeblich bereits das Interesse der halben Premier League geweckt. Allerdings: Nicht mal Roman Abramowitsch wäre wohl bereit, 40 Millionen Euro für den Innenverteidiger zu investieren.

Krasic liebäugelt: Milos Krasic von ZSKA Moskau bekennt sich zum AC Mailand und würde gerne zusammen mit Edin Dzeko nach Italien wechseln: "Ich bin Milan-Fan und es wäre ein Traum für mich, deren Trikot zu tragen," so Krasic gegenüber "Blic Online".

Bilder des Tages - 4. Mai
Ab durch die Mitte: Sam Rapira (2. v. l.) beim Training der New Zealand Kiwis
© Getty
1/5
Ab durch die Mitte: Sam Rapira (2. v. l.) beim Training der New Zealand Kiwis
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0405/sam-rapira-afl-new-zealand-kiwis-brett-scott-trinityy-flame-jason-richardson-nba-phoenix-suns-roberto-luongo-nhl-vancouver-canucks-kazuo-matsui-mlb-houston-astros.html
Ungleiches Duell: Brett Scott (l.) gegen das reiterlose Pferd Trinityy Flame beim Warrnambool Racing Club May Carnival
© Getty
2/5
Ungleiches Duell: Brett Scott (l.) gegen das reiterlose Pferd Trinityy Flame beim Warrnambool Racing Club May Carnival
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0405/sam-rapira-afl-new-zealand-kiwis-brett-scott-trinityy-flame-jason-richardson-nba-phoenix-suns-roberto-luongo-nhl-vancouver-canucks-kazuo-matsui-mlb-houston-astros,seite=2.html
Ignition: Jason Richardson (2. v. l.) hebt ab zum Korb im NBA-Playoff-Spiel seiner Phoenix Suns gegen die San Antonio Spurs
© Getty
3/5
Ignition: Jason Richardson (2. v. l.) hebt ab zum Korb im NBA-Playoff-Spiel seiner Phoenix Suns gegen die San Antonio Spurs
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0405/sam-rapira-afl-new-zealand-kiwis-brett-scott-trinityy-flame-jason-richardson-nba-phoenix-suns-roberto-luongo-nhl-vancouver-canucks-kazuo-matsui-mlb-houston-astros,seite=3.html
In Embryonalstellung begräbt Roberto Luongo von den Vancouver Canucks den Puck unter sich im NHL-Playoff-Spiel gegen die Chicago Blackhawks
© Getty
4/5
In Embryonalstellung begräbt Roberto Luongo von den Vancouver Canucks den Puck unter sich im NHL-Playoff-Spiel gegen die Chicago Blackhawks
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0405/sam-rapira-afl-new-zealand-kiwis-brett-scott-trinityy-flame-jason-richardson-nba-phoenix-suns-roberto-luongo-nhl-vancouver-canucks-kazuo-matsui-mlb-houston-astros,seite=4.html
Im Stile eines Goalies taucht Kazuo Matsui von den Houston Astros ab und stoppt den Ball von Gerardo Parra von den Arizona Diamondbacks
© Getty
5/5
Im Stile eines Goalies taucht Kazuo Matsui von den Houston Astros ab und stoppt den Ball von Gerardo Parra von den Arizona Diamondbacks
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0405/sam-rapira-afl-new-zealand-kiwis-brett-scott-trinityy-flame-jason-richardson-nba-phoenix-suns-roberto-luongo-nhl-vancouver-canucks-kazuo-matsui-mlb-houston-astros,seite=5.html
 

Zu Dzeko meint der Mittelfeldspieler: "Ich würde gerne zusammen mit Dzeko nach Mailand wechseln. Er ist für mich ein phänomenaler Spieler. Das habe ich gemerkt, als ich mit Moskau gegen Wolfsburg gespielt habe."

Seine Zukunft will Krasic "um den 15. Mai herum" klären. Sein Berater werde sich darum kümmern, wo er künftig spielen könnte. "Ich weiß nicht, was ich derzeit denken soll. Viele Teams sind hinter mir her."

Darunter sollen der FC Liverpool, der AC Florenz und auch der FC Bayern sein.

Quaresma auf dem Weg in die Türkei: Der Wechsel von Ricardo Quaresma von Inter Mailand zu Besiktas Istanbul steht unmittelbar bevor. Der türkische Spitzenklub teilte am Dienstag in einer Börsen-Mitteilung an seine Aktionäre mit, dass Verhandlungen mit Inter und dem Spieler aufgenommen wurden. In der Regel gibt der Klub zwei bis drei Tage nach einer derartigen Meldung den Vollzug eines Transfers bekannt. Quaresma, an dem auch Fenerbahce Interesse zeigte, spielt bei Inter-Trainer Jose Mourinho keine Rolle mehr.

Robinho will nicht mehr zurück: Die "Akte Robinho" dagegen dürfe bei ManCity bald geschlossen werden. Der Brasilianer, der 2008 für gut 35 Millionen Euro von Real Madrid nach Manchester wechselte, wurde im Januar zum FC Santos in seine Heimat ausgeliehen. Und er will nicht mehr zurück: "Die Ausleihe endet im August, aber ich will bei Santos bleiben. Meine persönliche Situation in Manchester hat mich gelangweilt, aber jetzt habe ich wieder Erfolg, Ziele und Freude am Fußball", sagte der 26-Jährige dem "Mirror".

Er wolle nicht mehr auf der Bank sitzen und deshalb nicht nach England zurückkehren, so Robinho weiter. Und offenbar glaubt er nicht an seine Chance bei Trainer Roberto Mancini: "Ich habe monatelang nicht mit dem Trainer gesprochen. Ich glaube nicht, dass ich in seinen Planungen noch eine Rolle spiele."

Cole nach Liverpool: Der FC Liverpool ist laut "Daily Mail" an der Verpflichtung von Joe Cole vom FC Chelsea interessiert. Der 28-Jährige konnte sich bei den Blues nie langfristig einen Stammplatz erkämpfen und wäre im Sommer ablösefrei.

Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch würde Cole angeblich gerne loswerden - er finde seine Leistungen dem stattlichen Jahresgehalt von gut sieben Millionen Euro nicht angemessen.

Für Liverpool würde der Wechsel durchaus Sinn ergeben, zumal die Reds derzeit versuchen, wieder mehr englische Spieler in den Kader zu bringen. Allerdings: Ohne Champions-League-Qualifikation hat Liverpool einen klaren Nachteil gegen die vermeintlichen Nebenbuhler: Tottenham und Machester City sollen ebenfalls schwer interessiert sein.

Spurs wollen 17-Jährigen: Tottenham-Coach Harry Redknapp hat ein Auge auf Connor Wickham von Ipswich Town geworfen. Der 17-jährige Stürmer soll für knapp sieben Millionen Euro gekauft und dann direkt für ein oder zwei weitere Jahre an Ipswich verliehen werden.

Ob der Plan allerdings aufgeht, muss man sehen. Ipswich-Coach Roy Keane sagte dazu nämlich: "Die Fans würden mich lynchen, wenn ich Connor verkaufe."

Berlusconi will van Basten als Milan-Trainer

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.