Mittwoch, 09.01.2008

Internationale Wechselbörse

Geld spielt keine Rolle

 München - Nach dem ersten Training des HSV in Dubai warteten am Rande des Trainingsplatzes nicht nur deutsche Journalisten auf die Hamburger Kicker.

van der vaart, hsv, hamburg
© Getty

Auf dem Trainingsgelände schwirrten auch jede Menge italienische Reporter herum, die alle nur ein Ziel hatten: Rafael van der Vaart. Seit der Niederländer bekanntgegeben hat, dass er seinen Vertrag mit dem HSV nicht verlängern werde, berichten die italienischen Sportzeitungen täglich über seinen heftigen Flirt mit Juventus Turin.

Und der 24-Jährige enttäuschte die Journalisten nicht: "Italien ist ein wunderschönes Land und es würde mir sehr gefallen, in der Serie A zu spielen", diktierte der Spielmacher in die Aufnahmegeräte und setzte gleich noch einen drauf: " Del Piero ist ein fantastischer Spieler, er ist mein Idol. Es wäre ein Traum mit ihm spielen zu können."

Florenz träumt von Diego 

Der Wechsel zur alten Dame scheint also nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Van der Vaart zumindest kann es schon nicht mehr erwarten. "Ich weiß nicht ob Juve und der HSV schon miteinander gesprochen haben. Falls nicht hoffe ich, dass sie sich bald zusammensetzen."

Neben van der Vaart beobachtete Juve auch lange Zeit Bremens Diego. Jetzt soll auch der AC Florenz seine Fühler nach dem Brasilianer ausgestreckt haben. Manager Pantaleo Corvino sagte der "Gazzetta dello Sport": "Diego ist ein super Spieler, ich beobachte ihn schon seit seiner Zeit bei Santos." Laut "Gazzetta" ist der 22-Jährige der erste Name auf der Wunschliste des Serie-A-Fünften.

Bayern beobachten einen Brasilianer 

Mit Nethino steht ein weiterer Brasilianer laut italienischen Medienberichten auf dem Zettel des FC Bayern.

Der 23-jährige Mittelfeldspieler von Atletico Paranaense wurde von den Münchnern intensiv beobachtet, sagte sein Berater Joao Henrique Chiminazzo. Er stellte aber auch klar, dass sein Schützling einen Vertrag bis 2010 besitzt und frühestens im Sommer wechseln werde.

Sven-Göran Eriksson hingegen hat Amantino Mancini vom AS Rom zum großen Ziel von Manchester City erklärt. "Mancini ist der ideale Mann für mein Team, er kann mein Cristiano Ronaldo werden", sagte der Schwede im "Il romanista".

Die Vertragsverhandlungen zwischen dem Brasilianer, an dem auch Bayern interessiert war, und den Römern liegen momentan auf Eis. Eriksson dazu: "Geld spielt bei uns keine Rolle."

Christian Bernhard

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.