wird geladen
Fussball

Reds mit perfekter Ausgangslage

Von SPOX
Manchester United trifft auf den FC Liverpool
© getty

Shaktar Donetsk hat das Hinspiel des Europa-League-Achtelfinals souverän gegen den RSC Anderlecht gewonnen. Die Reds dominieren das Spielgeschehen gegen Manchester United und haben ein komfortables Polster für das Rückspiel. Und: Der Athletic Club schlägt Valencia.

Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Aubameyang (30.), 2:0 Reus (61.), 3:0 Reus (70.)

Hier geht's zur Analyse

Shaktar Donetsk - RSC Anderlecht 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 Taison (21.), 2:0 Kucher (24.), 2:1 Acheampong (68.), 3:1 Alves da Silva (79.)

FC Basel - FC Sevilla 0:0

Gelb-Rote Karte: N'Zonzi (87., wiederholtes Foulspiel)

Fenerbahce - Sporting Braga 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Topal (82.)

FC Liverpool - Manchester United 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Sturridge (20./FE), 2:0 Firmino (73.)

Wenn der beste Mann eines Teams der Keeper ist, sagt das meist schon viel über das Spiel aus. Bei der Premiere von Pool gegen United auf europäischer Bühne rettete David De Gea den Red Devils gleich mehrfach den Kragen. Ob gegen Philippe Coutinho, dessen Schuss er aus vier Metern noch von der Linie kratzte (24.) oder mit einem Sensations-Reflex gegen Adam Lallana (42) - der Spanier hielt, was zu halten war.

Dass am Ende aber eine klare Niederlage steht, ist nicht dem Keeper, sondern dessen Teamkollegen anzukreiden. Von United war im ersten Durchgang gar nichts zu sehen, Liverpool war deutlich aktiver und wurde in der 20. Minute belohnt. Memphis Depay hielt den durchstartenden Nathaniel Clyne im Strafraum leicht von hinten fest und traf ihn zudem am Fuß. Schiedsrichter Carballo zeigte folgerichtig auf den Punkt. Den fälligen Elfer verwandelte der in der Liga noch geschonte Daniel Sturridge sicher ins linke Eck (20.)

Nach der Umstellung auf eine Fünferkette und der Hereinnahme von Michael Carrick für den diesmal blassen Shootingstar Marcus Rashford konnte sich United phasenweise ein wenig fangen. Das war aber nur von kurzer Dauer. Iin der 74. Minute war es ausgerechnet Carrick, der mit einem Stockfehler im eigenen Sechzehner Lallana den Ball vor die Füße legte. Dessen Hereingabe drückte Roberto Firmino aus kurzer Distanz zum 2:0 über die Linie.

Bastian Schweinsteiger stand erstmals wieder im Kader von Manchester United, nachdem er sich Mitte Januar das Innenband angerissen hatte. Er wurde in der 79. Minute eingewechselt, obwohl er zuvor erst einmal trainiert hatte.

Athletic Club - FC Valencia 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Raul Garcia (20.)

Im Estadio de Mames zu Bilbao übten die Gastgeber vom Anpfiff an Druck auf das Gästegehäuse aus. Nachdem der Ball oftmals auf Höhe der Mittelinie wegen des aufgeweichten Geläufs liegen blieb, verhalf den Basken ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld zur Führung. Nach der scharfen Hereingabe von Benat Etxebarria war der eingelaufene Raul Garcia per Kopf zur Stelle (20.). Valencia kam bis zum Pausentee nur verzeinzelt zu Toranäherungen.

Nach dem Wiedernapfiff ergab sich ein ähnliches Bild: Bilbao bemühte sich, die Ausgangslage für das Rückspiel zu verbessern, von Valencia kam in der Offensive wenig bis nichts. Viele Unterbrechungen ließen nur selten einen Spielfluss zu. So war die lange Zeit beste Gelegenheit wieder ein Freistoß von Etxebarria aus 20 Metern, den Gäste-Keeper Mathew Ryan mit den Fäusten abwehren konnte (72.).

In der 80. Minute war es wieder Ryan, der Valencia vor dem zweiten Gegentor rettete: Fantastisch im Rücken der Abwehr freigespielt, scheiterte Sabin Merino mit seinem unpräzisen Abschluss am besten Gäste-Akteur. Über ein zweites Gegentor hätte sich Valencia nicht beschweren dürfen. Die Basken hätten durchaus auch höher gewinnen können.

Sparta Prag - Lazio Rom 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 Frydek (13.), 1:1 Parolo (38.)

FC Villarreal - Bayer Leverkusen 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Bakambu (4.), 2:0 Bakambu (56.)

Gelb-Rote Karte: Jedvaj (90.+5/Handspiel)

Hier geht's zum Spielbericht

Alle Infos zur Europa League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung