Fussball

Rosenborg Trondheim gegen RB Leipzig im LIVE-TICKER zum Nachelesen

Von SPOX
Rosenborg Trondheim gegen RB Leipzig jetzt live auf DAZN sehen.
© getty

Am Donnerstag siegte RB Leipzig am 2. Spieltag der Europa-League-Gruppenphase bei Rosenborg Trondheim mit 3:1 (1:0). In unserem LIVE-TICKER könnt ihr den Spielverlauf nachlesen.

In diesem LIVE-TICKER wird das Spiel-Geschehen live begleitet.

Rosenborg Trondheim gegen RB Leipzig (RBL) 1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Augustin (12.), 0:2 Konate (54.), 0:3 Cunha (61.), 1:3 Jemali (79.)

Fazit: Leipzig siegt fährt souverän seine ersten Punkte dieser Europa-League-Saison ein. Nach dem Führungstreffer ließen die Roten Bullen dem Gastgeber keine Chance mehr und spielte Rosenborg zeitweise an die Wand. Einzig und allein die Chancenverwertung muss sich das Team von Ralf Rangnick ankreiden lassen, das Gegentor fiel in einer Phase, als Leipzig schon einige Gänge zurückgeschaltet hatte.

90. Bruma fasst sich kurz vor Schluss nochmal ein Herz. Der Offensivmann zieht mit Tempo Richtung Tor und schließt auf Sechzehnerhöhe ab. Der Versuch ist am Ende aber zu zentral, Hansen kann zur Ecke klären.

85.: Leipzig lässt das Spiel jetzt ruhiger angehen und lässt dem Heimteam mehr Platz. Doch RB bleibt gefährlich. Bruma schickt Saracchi im Sechzehner. Der will direkt flanken, erwischt den Ball aber unglücklich und schickt ihn weit am Kasten vorbei ins Toraus.

80.: Im Anschluss an den Gegentreffer der letzter Wechsel der Leipziger: Sabitzer ersetzt Mukiele.

79.: Tor für Rosenborg. Es hat sich in den letzten Minuten angedeutet. Die Heimelf steckt nicht auf und erzielt den Ehrentreffer. Söderlund wird zentral vorm Sechzehner nur halbherzig gestört und steckt den Ball schon auf die rechte Grundlinie durch. Die anschließende flache Hereingabe von Levi landet am zweiten Pfosten bei Jebali, der den Ball nur einschieben muss.

77.: Letzter Wechsel für Rosenborg: De Lanlay muss runter, dafür kommt Vilhjalmsson rein.

74.: Auch Leipzig wechselt zum zweiten Mal. Für Halstenberg kommt Saracchi ins Spiel.

72.: DNächster Abschluss für Rosenborg: Levi wird auf rechts angespielt, dribbelt in die Mitte und zieht halbrechts im Sechzehner ab, Mvogo ist aber zur Stelle und wehrt den Ball mit beiden Fäusten ab.

69.: Rosenborg mit Wechsel Nummer zwei: Jebali kommt für Lenlay.

68.: Schöne Parade von Mvogo. Levi bringt einen Freistoß zentral vorm Leipziger Kasten gefährlich aufs Tor, doch der Leipziger Schlussmann ist zur Stelle.

63.: Beide Teams haben ihre ersten Wechsel vollzogen. Bei Trondheim kommt Reitan für Hedenstad, bei RB ersetzt Klostermann Demme.

61.: Tor für Leipzig. Dieses Mal machts Cunha! Bruma will eigentlich Augustin mit einem flachen Ball vor das Tor schicken, doch Cunha spritzt dazwischen, zieht noch einen Schritt Richtung Tor und versenkt den Ball aus kurzer Distanz unhaltbar oben rechts.

58.: RB lässt nicht nach. Zunächst bringt Halstenberg den Ball aus aussichtsreicher Freistoßposition gefährlich aufs Tor, eine Minute später scheitert Cunha mit einem gefährlichen Flachschuss auf Höhe des Sechzehners am Pfosten.

54.: Tor für Leipzig. Da ist endlich die zweite Bude. Nach einem Eckball köpft Orban seinen Mitspieler Konate an. Dem Verteidiger fällt die Kugel so vor die Füße, dass er den Ball zum 0:2 einschieben kann.

50.: Leipzig macht da weiter, wo es vor der Halbzeit aufgehört hat. Die spielbestimmende Mannschaft hat die Partie sofort wieder unter Kontrolle und rennt auf das Tor von Rosenborg zu - bisher aber noch zu viele Unkonzentriertheiten .

46.: Weiter geht es. Beide Teams haben keine Wechsel vorgenommen.

Pause: Halbzeit in Trondheim. Nach einem kurzen Abtasten in den ersten zehn Minuten kann sich Leipzig nur vorwerfen lassen, dass die Führung nicht höher ist. Rosenborg kam kaum aus der eigenen Hälfte, während RB sich eine gute Chance nach der anderen erarbeitete.

42.: Auch Halstenberg und Laimer dürfen sich innerhalb des Sechzehners an Abschlüssen versuchen, scheitern aber ebenfalls beide am Torwart. Leipzig mit fast durchgehend 70 Prozent Ballbesitz und einigen klaren Chancen, doch fahrlässig im Umgang mit seinen Chancen.

41.: Das zweite Tor will einfach nicht fallen. Diese Mal ist es Cunha, der sich im Sechzehner um die eigene Achse dreht und dann aus dem Stand abschließt.

38.: Nächste riesige Chance für Leipzig! Laimer läuft auf der rechten Außenbahn bis an die Grundlinie und legt auf Cunha zurück. Der legt verspielt mit der Hacke auf Augustin, doch der Stürmer verfehlt aus aussichtsreicher Position das Tor.

30.: Lange nicht mehr gesehen - denkt sich wohl Leipzigs Schlussmann Mvogo, der nach langer Zeit wieder eine harmlose Flanke des Gastgeber runterpflücken kann. Insgesamt Leipzig weiterhin immer noch klar überlegen, schaltet aber einen kleinen Gang zurück.

24.: Nach den stabilen ersten zehn Minuten fällt Rosenborg gegen die drückenden Leipziger nichts mehr ein. Wie auch? - Lord Bendtner sitzt ja auf der Tribüne.

21.: Nächster gefährlicher Vorstoß von RB: Laimer schickt Cunha mit einem flachen Ball in die Spitze. Rosenborgs Torwart Hansen kann aber im letzten Moment schlimmeres verhindern und kommt noch vor dem Stürmer an den Ball.

19.: Rosenborg kommt nach dem Rückstand kaum mehr aus der eigenen Hälfte, Leipzig kombiniert gut und zielstrebig.

16.: Leipzig ist jetzt gut im Spiel, drückt auf das schnelle zweite Tor. Bruma kommt im Sechzehner zum Abschluss, sein Versuch wird aber zu einer Ecke abgefälscht, die harmlos bleibt.

12.: Tor für Leipzig! Gleich mit dem ersten Abschluss die Führung. Demme spielt von der linken Mittelfeldlinie einen klasse Ball an das rechte Strafraumeck. Augustin umspielt seinen Gegenspieler, indem er den Ball auf seinen linken Fuß legt und trifft eiskalt ins rechte Eck.

10.: Leipzig tut sich bisher schwer, sich gegen das lauernde Heimteam Chancen zu erarbeiten. Trondheim steht hinten sehr diszipliniert.

4.: Leipzig mit dem ersten Vorstoß über links. Bruma sucht den Doppelpass am Sechzehner mit Augustin, der nimmt das Spielgerät aber unsauber an und der Ball ist beim Gegner.

2.: Gleich die erste Chance für das Heimteam. Nach einer Flanke von der rechten Seite kommt Levi am zweiten Pfosten mutterseelenallein zum Kopfball, setzt den Ball aber dann doch weit daneben.

1.: Los geht's. Der Ball rollt in Trondheim.

Vor dem Spiel: Die Wetterlage ist für einen harten Europa-League-Fight wie geschaffen. Strömender Regen in Trondheim.

Vor dem Spiel: Für beide Mannschaften lief der Auftakt in der Europa League alles andere als rund: Leipzig unterlag im konzerninternen Duell gegen Salzburg, Rosenborg verlor knapp bei Celtic Glasgow.

Vor dem Spiel: Die Aufstellungen sind da:

  • Rosenborg: Hansen - Hedenstad, Hovland, Reginiussen, Gersbach - Jensen, Konradsen, Denic, - Levi, Söderlund, De Lanlay
  • RB Leipzig: Mvogo - Mukiele, Orban, Konate, Halstenberg - Laimer, Ilsanker, Demme, Bruma - Augustin, Cunha

Vor dem Spiel: Das Spiel wird um 18.55 Uhr in Trondheim angepfiffen.

Rosenborg Trondheim gegen RB Leipzig (RBL): Die Aufstellungen:

Rosenborg: Hansen - Hedenstad, Hovland, Reginiussen, Gersbach - Jensen, Konradsen, Denic, - Levi, Söderlund, De Lanlay

RB Leipzig: Mvogo - Mukiele, Orban, Konate, Halstenberg - Laimer, Ilsanker, Demme, Bruma - Augustin, Cunha

Diese Spieler fehlen RB Leipzig in Trondheim

Gute und schlechte Nachrichten für RB Leipzig vor dem 2. Spiel in der Europa League bei Rosenborg Trondheim. Lukas Klostermann meldet sich fit und wird in Norwegen einsatzbereit sein. Ausfallen werden hingegen die Leistungsträger Kevin Kampl und Emil Forsberg.

RB Leipzig vor Duell bei Rosenborg Trondheim: Müller verlängert

RB Leipzig hat den Vertrag mit Torhüter Marius Müller vorzeitig verlängert. Der 25-jährige Heppenheimer unterschrieb ein neues Arbeitspapier, das nun bis 2021 gültig ist. Das freute auch Boss Ralf Rangnick: "Marius bringt von seinen athletischen und torwartspezifischen Voraussetzungen her alles mit. Er ist willensstark, ehrgeizig und bereit, hart zu arbeiten. Mit seiner hohen Identifikation und positiven Art passt er zu 100 Prozent in unser Torwartteam und in den Kader."

Rosenborg Trondheim gegen Leipzig heute live: TV, Livestream

Das Spiel zwischen Rosenborg Trondheim und RB Leipzig wird nicht im Free-TV übertragen. In Deutschland wird die Partie exklusiv auf DAZN übertragen.

DAZN ist ein Streaming-Dienst, der seit 2016 auf dem Markt ist. Seit dem Beginn der Saison 2018/19 hat sich DAZN in Deutschland die Übertragungsrechte für alle Matches der Europa League gesichert.

Zusätzlich zeigt DAZN auch zahlreiche Spiele der UEFA Champions League live und exklusiv und hat auch die internationalen Topligen aus England, Frankreich, Italien und Spanien im Angebot.

Sportfans, die nicht nur Fußball sehen wollen, sind bei DAZN genau richtig: Neben den Fußball-Highlights streamt DAZN die NFL, NBA, MLB, Tennis, Darts, Boxen und vieles mehr.

Seitdem DAZN ins Leben gerufen wurde, kostet eine Mitgliedschaft 9,99 Euro und ist jederzeit monatlich kündbar, dieser Preis wurde bislang nicht erhöht. Dabei ist der erste Monat sogar kostenlos. Hole dir jetzt den kostenlosen Probemonat!

Trondheim vs. RB Leipzig (RBL) heute live: Ausgangssituation

Nachdem RB Leipzig das erste Gruppenspiel gegen Salzburg mit 2:3 verloren hat, steht der Bundesligist im zweiten Spiel direkt unter Druck. Zumindest in der Liga findet Leipzig langsam aber sicher in die Spur: Nach der Niederlage am 1. Spieltag gegen den BVB hat Leipzig in der Bundesliga kein Spiel mehr verloren, allerdings gab es auch bereits zwei Punkteteilungen. Zuletzt gewann Leipzig gegen Hoffenheim und Stuttgart.

Rosenheim Trondheim führt die heimische Liga mit 52 Punkten aus 24 Spielen an und hat vier Zähler Vorsprung auf den ersten Verfolger. In der Europa League hingegen verloren die Norweger zum Auftakt gegen Celtic. Das ist die Tabelle der Gruppe B der Europa League.

PlatzTeamTorverhältnisPunkte
1.Salzburg3:23
2.Celtic1:03
3.RB Leipzig2:30
4.Rosenborg Trondheim0:10
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung