Europa League, Sechzehntelfinale: Alle Infos zum Spiel von RB Leipzig beim SSC Neapel

Von SPOX
Donnerstag, 15.02.2018 | 20:23 Uhr
RB Leipzig will sich in Neapel eine gute Ausgangssituation erarbeiten.

K.o.-Phase in der Europa League! RB Leipzig reist zum SSC Neapel. Während der deutsche Vizemeister sich nach dem Abstieg aus der Champions League eine Stufe tiefer beweisen will, scheint der Wettbewerb für die Italiener weniger Bedeutung zu haben. Bei SPOX erfahrt ihr alles Wichtige zu den Kontrahenten und dem LIVETICKER.

Mit der Paarung zwischen dem SSC Neapel und RB Leipzig kommt es schon in der Runde der letzten 32 zu einem echten Kracher, sind beide Teams doch aus der Gruppenphase der Champions League ausgeschieden und treten nun im kleineren Format an.

RB Leipzig schlug sich in seiner ersten Saison in der Königklasse achtsam, musste sich letztlich aber den überraschend souveränen Türken von Besiktas und den erfahrenen Akteuren vom FC Porto geschlagen geben.

Der SSC Neapel hingegen hatte Ambitionen, weit zu kommen und hinter der Übermannschaft von Manchester City auf dem zweiten Platz zu landen. Doch Schachtjor Donezk machte den Partenopei einen Strich durch die Rechnung und nach nur zwei Siegen in der Gruppenphase hieß es "Arrivederci!"

Wann findet SSC Neapel - RB Leipzig statt?

SpielSSC Neapel - RB Leipzig
Datum15. Februar 2018
Uhrzeit21 Uhr
StadionSan Paolo

TV-Sender, Livestream & Liveticker

TV-ÜbetragungLivestream
Sport1Sport1

Das Gastspiel von RB Leipzig beim SSC Neapel wird im Free-TV von Sport1 ab 21 Uhr übertragen. Wer sich im Vorfeld informieren möchte, der kann sich bereits ab 19 Uhr den Countdown zur Runde der letzten 32 anschauen. Ebenso bietet Sport1 das Ganze im Internet per Livestream an.

Und natürlich besteht wie gewohnt die Möglichkeit, die Partie im LIVETICKERvon SPOX zu verfolgen.

Aufstellung von RB Leipzig

  • Tor: Gulcacsi
  • Verteidigung: Klostermann, Upamecano, Orban, Laimer
  • Mittelfeld: Bruma, Keita, Kampl, Sabitzer
  • Angriff: Werner, Poulsen

RB Leipzig euphorisch

Für RB Leipzig ist es das erste K.o.-Duell in der Vereinsgeschichte. Entsprechend euphorisch und motiviert geht der deutsche Vizemeister die Aufgabe an. "Das hätte auch das Finale sein können", sagt Yussuf Poulsen, während Diego Demme meint, als Fußballer werde man geboren "für solche Spiele".

Allen voran Willi Orban weiß aber, was sie erwartet und lobt vor allem die herausragende Offensive der Neapolitaner. Deshalb wolle man dort "mit einer guten Mentalität verteidigen" und auf Timo Werner hoffen: "Er wird auch dort sein Tor machen." Leipzigs Coach Ralph Hasenhüttl hofft ebenfalls mit dem neu auferlegten, defensiveren Spielstil Erfolg zu haben: "Das wird in den nächsten Wochen der Schlüssel zum Erfolg sein."

Vom Gegner erwartet Orban indes, "dass sie den Anspruch haben, erfolgreich zu sein in dem Wettbewerb".

SSC Neapel: Serie A wichtiger als Europa League

Der SSC Neapel legt den Fokus auf einen anderen Wettbewerb - die heimische Serie A. Dort haben die Azzurri in dieser Saison die Chance, den Scudetto zu holen - das erste Mal seit 1990 und der Zeit von Diego Armando Maradona. Aktuell liegt Napoli nach 24 Spieltagen auf Platz eins - mit einem Punkt vor Juventus Turin.

Die Sehnsucht nach dem nationalen Titel ist groß. Folgerichtig gab Trainer Maurizio Sarri bekannt, er werde Spieler einsetzen, die in der Liga nicht regelmäßig zum Einsatz kommen. Ohne den gesperrten Dries Mertens wird mit einer verbesserten B-Elf gerechnet.

Auch die Fans am Vesuv sind wenig euphorisch. Am Dienstag ließen lokale Medien verlauten, dass gerade einmal 6000 Tickets abgesetzt wurden - 1500 davon an Leipziger Gästefans. Das Stadio San Paulo fasst 60.000 Zuschauer. In der Liga liegt der Zuschauerschnitt des SSC bei beinahe 44.000 Fans pro Partie.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen

Neapel: Reina - Maggio, Tonelli, Koulibaly, Hysaj - Rog, Diawara, Zielinski - Ounas, Callejon, Insigne

Leipzig: Gulacsi - Laimer, Upamecano, Orban, Klostermann - Keita, Kampl - Sabitzer, Bruma - Poulsen, Werner

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung