Arsenal: Per Mertesacker hat einen "Heidenrespekt vor dem Stadion"

Mertesacker: Köln "positives Pflaster für mich"

SID
Montag, 11.09.2017 | 15:22 Uhr
Per Mertesacker hat sein Bundesligadebüt in Köln gefeiert
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Per Mertesacker hat nach dem schwachen Saisonstart des FC Arsenal in der englischen Premier League die Bedeutung der Europa League für die Gunners unterstrichen. "Die Europa League ist sehr wichtig. Manchester United hat es vorgemacht. Das ist auch eine Mannschaft, die sich da nicht unbedingt zugehörig fühlt. Aber sie sind durchgegangen, haben das Ding gewonnen - und sich nebenbei für die Champions League qualifiziert", sagte der 32-Jährige Sport1.

Am Donnerstag empfangen die Londoner, die in der Premier League nach vier Spieltagen mit sechs Zählern nur auf Rang elf stehen, zum Auftakt der Europa League den 1. FC Köln. Während die Kölner nach 25 Jahren wieder im Europapokal vertreten sind, spielt Arsenal erstmals seit 2000 wieder nur auf dem "zweitklassigen" internationalem Parkett. Im Jahr 2000 hatten die Kanoniere aus London den UEFA-Cup gewonnen, den Vorläufer der Europa League.

"Wir scheuen uns überhaupt nicht und wollen angreifen, weil es viel zu gewinnen gibt. Für Arsenal ist es aber nun eine neue Erfahrung. Es wird aber keine leichte Aufgabe, weil alle Gegner gierig sind, nach London zu kommen", sagte der Innenverteidiger.

Mertesacker, der bislang lediglich beim Gewinn des Community Shields gegen den FC Chelsea (5:2 n.E.) zum Einsatz kam, sieht in der Europa League auch eine Chance auf mehr Spielzeit und freut sich bereits auf das Rückspiel beim FC.

Mertesackers Wiedersehen mit Köln

"Ich traue Köln auch in dieser Saison viel zu. Ich habe einen Heidenrespekt vor dem Stadion. Das wird ganz besonders. Ich habe damals mein erstes Bundesligaspiel in Köln gemacht. Das ist ein richtig positives Pflaster für mich", sagte Mertesacker trotz des schwachen Kölner Saisonstarts mit null Punkten und nur einem Tor nach drei Bundesligaspielen.

Für sein Karriereende möchte der Innenverteidiger einen besonderen Abschluss: "Es hat mir nicht gereicht, den FA Cup zu gewinnen. Da gibt es noch mehr zu erreichen", sagte Mertesacker.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung