Fussball

Kölns Lehmann stocksauer: "Riesen-Krawatte"

Von SPOX
Matthias Lehmann ist nach dem schlechten Saisonstart enttäuscht

Der 1. FC Köln ist katastrophal in die Saison gestartet. Kapitän Matthias Lehmann haut auf den Tisch, nimmt aber gleichzeitig auch ein wenig Druck von den hängenden Schultern.

"Wir haben alle eine Riesen-Krawatte", stellte der Mittelfelspieler gegenüber dem kicker fest. Auch am 3. Spieltag blieb das Team von Peter Stöger ohne Punkt, verlor man doch mit 0:3 gegen den FC Augsburg. Lehmann meint: "Ich will nichts schönreden, aber dieses 3:0 hört sich nur ziemlich brutal an."

Er führt aus: "Wir haben minimale Fehler gemacht, die sind gnadenlos bestraft worden. [...] Ich kann eigentlich nichts Schlechtes sagen über unsere Leistung, außer, dass wir die Tore nicht gemacht haben." Dafür wäre unter anderem Neuzugang Jhon Cordoba verantwortlich.

Arsenal von Wunschgegner zu Albtraum

Der Stürmer ringt aber noch mit seiner Form. "Es geht nicht allein um Jhon. Klar, dass er erst mal down ist, aber er muss sich gar keine Vorwürfe machen", nimmt Lehmann den Druck. Der Kapitän erklärt viel mehr: "Die ganzen Chancen der Augsburger entstanden aus Kontern. Das ist uns in der vorigen Saison nicht passiert, das müssen wir schnell abstellen."

Nun kommt der FC Arsenal. Einst Wunschgegner, sind die Londoner jetzt ein Albtraum: "Die Situation kann nicht nur gefährlich werden, das ist sie jetzt schon. Das ist nicht zu unterschätzen. Schließlich kommen die Spiele jetzt Schlag auf Schlag, da haben wir ja kaum noch Zeit zu trainieren."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung