Demütigung! Ajax überrennt Lyon

SID
Mittwoch, 03.05.2017 | 20:40 Uhr
Ajax dominierte die Partie über 90 Minuten
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham – Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna – Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Indian Super League
Kolkata -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Ajax Amsterdam steht nach einem Offensiv-Spektakel vor dem ersten Einzug in ein Europapokal-Finale seit 21 Jahren. Angeführt vom Ex-Gladbacher Amin Younes gewann der niederländische Rekordmeister das Halbfinal-Hinspiel der Europa League gegen Olympique Lyon klar mit 4:1 (2:0) und steht mit einem Bein im Endspiel.

"Wir haben eine sehr gute Ausgangsposition, aber wir sollten in der kommenden Woche eine ähnliche Leistung abrufen, um tatsächlich das Finale zu erreichen", sagte Trainer Peter Bosz: "Es hätte auch 8:4 oder 7:3 ausgehen können."

Bertrand Traore mit einem Doppelpack (25., 71.), Kasper Dolberg (34.) und der starke Younes (49.) trafen für Ajax, das seit dem Champions-League-Finale 1996 gegen Juventus Turin (2:4 i.E.) auf ein europäisches Endspiel wartet.

Mathieu Valbuena (66.) hielt mit dem wichtigen Auswärtstor Lyons zarte Hoffnungen am Leben. Das Finale findet am 24. Mai in Stockholm statt, Gegner ist Manchester United oder Celta Vigo.

In dem erst vor einer Woche in "Johan Cruijff Arena" umgetauften Stadion brannte Ajax besonders vor der Pause ein Offensivfeuerwerk ab. Zwar gehörte Gäste-Angreifer Maxwel Cornet die erste Chance (10.), danach spielte aber nur noch Amsterdam.

Younes dreht auf

Erst köpfte Chelsea-Leihgabe Traore zum 1:0 ein, wenig später erhöhte der 19 Jahre alte Dolberg mit einem Flachschuss ins lange Eck. Kurz vor der Pause hatte Younes (44.) sogar das 3:0 auf dem Fuß.

Nach dem Seitenwechsel machte Dribbelkönig Younes es besser und traf aus zehn Metern. Für den 23-Jährigen war es bereits das vierte Tor in der laufenden Europapokal-Saison. Valbuena traf für den siebenmaligen französischen Meister, ehe erneut Traore den Niederländern eine erstklassige Ausgangslage für das Rückspiel am 11. Mai verschaffte.

Ajax - Lyon: Die Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung