Europa League, 3. Spieltag

Nizza gelingt Sieg - Pogba brilliert

SID
Donnerstag, 20.10.2016 | 23:14 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Nach dem Höhenflug in Frankreich hat der frühere Bundesliga-Trainer Lucien Favre mit dem OGC Nizza im dritten Anlauf den ersten Sieg in der Europa League gefeiert. Auch Inter Mailand feierte nach zwei Niederlagen den ersten Erfolg in Gruppe K. Manchester United hat sich derweil nach dem enttäuschenden Ligastart und dem 0:0 gegen FC Liverpool am Montag den Frust von der Seele geschossen.

Erster EL-Erfolg für Nizza: Bei RB Salzburg setzte sich der Spitzenreiter der Ligue 1 am dritten Spieltag der Schalker Gruppe I 1:0 (1:0) durch und wahrte seine Chancen auf das Weiterkommen. Alassane Plea (13.) erzielte das Siegtor für die Südfranzosen.

Mainz' Gruppengegner AS St. Etienne bezwang den aserbaidschanischen Klub FK Qäbälä mit 1:0 (0:0). Ein Eigentor von Ricardinho (70.) brachte den Franzosen den Sieg. Wegen des schlechteren Torverhältnisses liegt St. Etienne aber weiter hinter den Mainzern auf Platz drei der Tabelle C.

Pogba mit Doppelpack

Der englische Rekordmeister Manchester United hat sich derweil nach dem enttäuschenden Ligastart und dem 0:0 gegen Erzrivale FC Liverpool am Montag den Frust von der Seele geschossen. Das Team von Jose Mourinho fertigte im dritten Spiel Fenerbahce Istanbul 4:1 (3:0) ab und übernahm in der Gruppe A die Tabellenführung.

Innerhalb von wenigen Minuten trafen Paul Pogba (31.) und Anthony Martial (34.) per Elfmeter. Kurz vor dem Pausenpfiff legte der französische Nationalspieler Pogba (45.+1) nach, Jesse Lingard (48.) erhöhte zu Beginn der zweiten Hälfte. Der Niederländer Robin van Persie (83.) erzielte den Treffer für die Türken.

Candreva besorgt Inter den Dreier

Auch Inter Mailand, in der italienischen Serie A ins Mittelfeld abgestürzt, feierte nach zwei Niederlagen den ersten Erfolg in Gruppe K. Gegen den FC Southampton siegten die Nerazzurri dank des Treffers von Antonio Candreva (67.) mit 1:0 (1:0). Inters Ligakonkurrent AC Florenz kam bei Slovan Liberec zu einem 3:1 (2:0) und ist Spitzenreiter der Gruppe J.

Keine Mühe hatte Vorjahres-Halbfinalist Schachtjor Donezk beim 5:0 (2:0) gegen die KAA Gent. Der FC Villareal schaffte derweil beim türkischen Osmanlispor FK nach 0:2-Pausenrückstand noch ein 2:2-Unentschieden und verteidigte damit die Tabellenführung in der Gruppe L. Ajax Amsterdam ließ in Gruppe G durch das 2:2 (1:1) bei Celta Vigo erstmals Punkte liegen.

Alle Infos zur Europa League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung