Fussball

ManCity-Spieler beklagen Rassismus in Porto

SID
Mario Balotelli und Kollegen beklagten sich über rassistische Beleidigungen nach dem Spiel in Porto
© Getty

Spieler von Manchester City haben sich nach dem Europa-League-Spiel beim FC Porto über rassistische Schmähungen von den Rängen beklagt.

Stürmer Mario Balotelli sagte, er habe während des 2:1-Siegs am Donnerstag Beleidigungen vonseiten der Zuschauer gehört, sein Teamkollege Yaya Toure bestätigte dem Sender Sky Sport News, er habe definitiv "etwas gehört".

Allerdings hatte es Ende Januar auch in England einen Fall von Rassismus durch Zuschauer gegeben.

Vorfall auch in Liverpool

Beim FA-Cup-Spiel zwischen Liverpool und Manchester United sollen Zuschauer den United-Profi Patrice Evra wegen seiner Hautfarbe verunglimpft haben.

Zuvor war es zwischen Evra und Liverpool-Spieler Luis Suarez zu einem Eklat gekommen, weil der Uruguayer ihn ebenfalls rassistisch beleidigt haben soll.

Der Kader von Manchester City im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung