ManCity-Trainer Mancini kontert Tevez

SID
Donnerstag, 16.02.2012 | 13:31 Uhr
Carlos Tevez (l.) und Roberto Mancini werden wohl nie Freunde
© Getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Die Posse um Skandalprofi Carlos Tevez beim englischen Fußball-Klub Manchester City nimmt kein Ende. Nachdem der Argentinier seinem Trainer Roberto Mancini vorgeworfen hatte, er habe ihn "wie einen Hund behandelt", kontert nun der Italiener.

"Ich stimme überhaupt nicht mit dem überein, was Carlos gesagt hat, weil ich ihn nie schlecht behandelt habe", sagte Mancini vor dem Europa-League-Spiel der "Citizens" beim FC Porto.

"Vielleicht ist es das Gegenteil und ich habe ihn viel zu gut behandelt - mehr sage ich in den nächsten drei Monaten nicht mehr zu dem Thema."

Tevez hatte sich im September beim Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern seiner Einwechslung verweigert, war seitdem suspendiert und hatte sich in seiner Heimat aufgehalten.

Carlos Tevez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung