Montag, 23.06.2008

EM 2008

Nationalteam-Karriere von Lehmann offen

Tenero - Nationaltorhüter Jens Lehmann zögert die Entscheidung über eine mögliche Fortsetzung seiner Nationalmannschafts-Karriere hinaus.

em 2008, deutschland, lehmann
© Getty

"Ich konzentriere mich zuerst nur auf den Mittwoch. Auch wenn wir nach Wien kommen sollten, glaube ich nicht, dass ich unmittelbar nach dem Endspiel eine Entscheidung bekanntgebe. Ich habe keinen Zeitdruck", betonte der 38-Jährige in einem Interview mit der "Bild".

Auf der Zielgeraden seiner Karriere, die er im Klub um eine Saison bis Mitte 2009 beim Bundesligisten VfB Stuttgart fortsetzt, fiebert er dem Halbfinale am Mittwoch (20.30 Uhr im SPOX-TICKER) gegen die Türkei entgegen.

Kein 40-Jähriger im Kasten

"Für mich ist es das wichtigste Spiel. Ich will nicht noch einmal im Halbfinale ausscheiden. Als Spieler kann ich den Sieg nicht versprechen, sondern nur, dass ich mich reinhauen werde und mein Leben geben werde", sagte der Torwart, der zuletzt für den FC Arsenal in der englischen Premier League gespielt hat.

Er habe sich noch keine Gedanken gemacht, wie es nach der Europameisterschaft weitergehen werde, hatte Lehmann in der "ARD"-Sportschau bekundet.

Bundestorwarttrainer Andreas Köpke betonte mehrfach, dass er sich bei der Weltmeisterschaft 2010 "keinen 40-Jährigen" im Tor vorstellen könne.

Außerdem wies Köpke am Wochenende erneut auf die Chance für die Tor-Reservisten René Adler (Bayer 04 Leverkusen) und Robert Enke (Hannover 96) hin, sich für die Zeit nach der EM in Österreich und der Schweiz zu positionieren.

Erst einmal zählt aber auch für Köpke nur das Halbfinale - und da kann sich Deutschland nach Einschätzung des Torwart-Coaches auf einen Lehmann in Top-Form freuen. "Je höher der Druck wird, desto stärker wird Jens Lehmann", meinte Köpke.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.